FIFA 14: Ball-DuellMit FIFA 14 bringt Electronic Arts die neue Ignite Engine ins Spiel, die gegenüber dem Vorgänger mit deutlich gesteigerten Grafikqualität und diversen Verbesserung im Gameplay-Bereich aufwartet. Allerdings nur auf der Xbox One und der PlayStation 4, denn wie EA vor Kurzem verriet, wird die PC-Version nach wie vor auf der alten Engine basieren.

Die Hiobsbotschaft hat FIFA-Community-Manager Rob Hodson via Twitter noch einmal bestätigt, nachdem PC-Spieler gegen diese Ankündigung protestierten. “Klarstellung zu den Fragen zur PC-Version von vorhin”, schreib Hodson. “EA Sports Ignite wird FIFA 14 auf der Xbox One und der PlayStation 4 unterstützen, nicht auf dem PC.” Einem wütenden PC-Spieler versicherte Hodson, es stecke kein Trick dahinter, die Engine würde den PC schlicht nicht unterstützen…

Der Ärger der PC-Spieler ist mehr als berechtigt, denn die FIFA-Reihe hängt dank liebloser Portierungen auf dem PC den Konsolen in Sachen Features bereits seit Jahren hinterher. Da wundert es auch nicht wirklich, dass sich die Verkaufserfolge der PC-Version stark in Grenzen halten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "FIFA 14: Keine Next-Gen-Grafik auf dem PC"

Ich muss zugeben , ich hatte das fast erwartet. Wie schon in der News beschrieben wird Fifa seit langen auf dem PC kurz gehalten. Und das mit der Grafik hatten sie doch auch schon gehabt als der Sprung von der PS2 auf die PS3 kam, wenn ich richtig informiert bin. Ist ja nun auch schon ein paar Jahre her und der Sportspiele Typ war ich nie so wirklich. Wundert mich also nicht wirklich, aber da gab es doch noch ein anderes Fußball Spiel (wieder den Namen vergessen) vielleicht macht es das ja besser.^^