Die Handlung von Far Cry 4 wird bekannterweise im Himalaya angesiedelt sein. Wie Produzent Dan Hay jedoch kürzlich in einem Eintrag auf dem Ubi-Blog verriet, standen zu Beginn noch andere Ideen im Raum, darunter auch die Möglichkeit, eine echte Fortsetzung zu Far Cry 3 zu veröffentlichen und die Geschichte um den Protagonisten Jason Brody weiter auszubauen.

Das Team spielte dabei sogar mit dem Gedanken, einen Weg zu finden, den kultigen Bösewicht Vaas wieder zurück ins Spiel zu bringen. Doch diese Überlegungen wurden bereits nach den ersten vier Tagen verworfen, woraufhin das Team beschloss, etwas komplett Neues zu machen.

Im Artikel betont Hay daher, dass es beim neuen Ableger der Reihe um mehr als nur ein „Far Cry 3.5“ handelt. Ob die neue Story, das frische Setting, das einen hohen Grad an Vertikalität ermöglicht, der Koop-Modus, die Möglichkeit im Spiel zu fliegen oder auch die neue KI – all das soll dazu beitragen, dass der Titel den Fans ein neues Spielgefühl vermittelt, sich aber gleichzeitig immer noch vertraut anfühlt.

Far Cry 4 wird hierzulande ab dem 18. November 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 erhältlich sein. Den kompletten Eintrag von Dan Hay kannst du hier nachlesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche