Eines der großen Franchises, das der Entwickler und Publisher Ubisoft sein Eigen nennt, ist Far Cry. Nach dem hervorragenden dritten Teil sind die Erwartungen an den Nachfolger recht groß. Doch wie es scheint, können die Macher diese problemlos erfüllen. Im Zuge der E3 2014 in Los Angeles hat Ubisoft Montreal zahlreiche neue Details zum kommenden Far Cry 4 verraten.

Ein actionreicher Trip in die Schneeberge

Die meisten Fans dürften sich sicherlich noch an die erste Präsentation von Far Cry 3 im Zuge der E3 2011 erinnern, als uns Ubisoft in einem spektakulären Trailer das erste Mal Vaas, den unberechenbaren, psychotischen Anführer der Piraten und Sklavenhändler, vorstellte. Auf einen ähnlichen Effekt hoffte man offenbar auch dieses Mal, den in puncto Grausamkeit kann der Antagonist aus Far Cry 4, Pagan Min, mit Vaas locker mithalten.

In Far Cry 4 schlüpfen wir in die Rolle von Ajay Ghale, der in sein Geburtsland, in die im Schatten des Himalaya gelegene Region Kyrat, zurückkehrt, um den letzten Wunsch seiner verstorbenen Mutter zu erfüllen und ihre Asche in ihrer Heimat zu zerstreuen. Doch kaum ist Ajay in der Region angekommen, schon findet er sich inmitten einer Auseinandersetzung zwischen den Rebellen und dem selbsternannten despotischen König Pagan Min wieder.

Von den Entwicklern wird Min als ein Mann mit Charisma und Stil, aber auch einem unglaublichen Hang zur Grausamkeit beschrieben, was im neuen Videomaterial von der diesjährigen E3 auch deutlich zum Ausdruck gebracht wird.

Eine offene Welt zum Entdecken

Die offene Welt von Far Cry 4 soll laut Ubisoft vor allem für Entdecker einiges zu bieten haben. So ermutigt das Open-World-Konzept die Spieler dazu, die Welt zu erkunden, sich auf Kämpfe einzulassen, Berge zu erklimmen, sich in die Lüfte zu erheben, oder sich in einem Wingsuit in das darunterliegende Tal hinabzustürzen.

Wie schon im Vorgänger wird zudem auch die Tierwelt in Far Cry 4 eine große Rolle spielen. Wer also möchte, kann in der wilden Umgebung von Kyrat auf die Jagd gehen.

Verschiedene Spielweisen und Koop-Modus

In puncto Waffen wird der Titel gegenüber dem Vorgänger noch einmal kräftig zulegen. Das gebotene Arsenal soll nach Angaben der Entwickler zudem verschiedene Spielweisen unterstützten. So können die Spieler etwa als Scharfschütze agieren, ihre Gegner leise aus dem Verborgenen erledigen oder Feinde in direkte Konfrontationen verwickeln.

Überdies wird es erstmals in der Geschichte der Spielreihe möglich sein, die Kampagne auch im Koop-Modus mit einem Freund durchzuspielen. So werden die Spieler die Möglichkeit haben, einen Mitspieler in ihre Welt einzuladen, um gemeinsam die Welt zu entdecken, zu jagen oder die Türme zu erobern.

Far Cry 4 wird hierzulande ab dem 18. November 2014 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und die PlayStation 4 erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche