Wie schon bei dem Vorgänger muss sich der Entwickler Ubisoft Montreál auch bei Far Cry 4 erneut mit Rassismus-Vorwürfen auseinandersetzen. Grund dafür ist das kürzlich enthüllte Artwork des kommenden Open-World Ego-Shooters, auf dem, wie wir mittlerweile wissen, der grausame Diktator Pagan Min zu sehen ist, den unser Protagonist im Spiel bekämpfen wird.

Das besagte Artwork zeigt den Despoten mit einem selbstgefälligen Grinsen, thronend auf einer kopflosen Buddha-Statue, während seine Hand auf dem Kopf eines gefangenen dunkelhäutigen Widerstandskämpfer ruht. Auf dem Zeigefinger des Unterdrückers baumelt demonstrativ der Zünder-Ring einer Handgranate, die der gepeinigte Soldat, kniend neben dem Tyrannen, in den Händen hält.

Dieses Bildmotiv war für einige offenbar Grund genug, der französischen Videospielschmiede Rassismus vorzuwerfen. In einem kürzlich veröffentlichten Artikel auf Gamesindustry merkte der Redakteur Brendan Sinclair an, dass Ubisoft hierbei mit dem Feuer spielt, da man zum aktuellen Zeitpunkt kaum Informationen besitzt, um das Bild in den richtigen Kontext zu setzen, weshalb es schnell fehlinterpretiert werden kann.

Bereits der Vorgänger, Far Cry 3, hatte mit ähnlichen Vorwürfen zu kämpfen, da es Themen wie Sex, Drogen, Vergewaltigung und Folter behandelte. Themen, die nach Meinung einiger Kritiker im Spiel zu sehr verharmlost wurden. “Ich sage nicht, dass Far Cry diese Themen meiden sollte. Ich liebe es eigentlich, Spiele jeden Formats zu sehen, die sich an Themen und Inhalten versuchen, die häufig von der Industrie ignoriert werden. Aber das Recht, diese Themen zu erforschen, sollte mit einer Verantwortung verknüpft sein, dies mit Vorsicht zu tun”, heißt es in dem Artikel.

Ubisofts Creative Director Alex Hutchinson hat sich bereits via Twitter zu der Diskussion geäußert: „Nur damit es für alle klar wird, die voreilige Schlüsse ziehen: Er ist nicht weiß und das ist nicht der Spieler”, so der Macher auf seinem Account.

Far Cry 4: Cover-Artwork


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Far Cry 4: Cover führt zu Rassismus-Vorwürfen – Spielt Ubisoft mit dem Feuer?"

Mein erster Gedanke war auch, was ein Rassist. Dan viel mir ein hej, das ist der Bösewicht! Ich sehe hier nicht im entferntesten den Grund sich zu beschweren.