Far Cry 3: Vaas mit PistoleIn einem Statement bestätigte Ubisoft nun, dass man derzeit an einem Patch für Far Cry 3 arbeite, um es Spielern zu erlauben, die meisten HUD (Head-up-Display)- und Benutzeroberflächen-Elemente individuell anzupassen. Vorgenommen werden die Änderungen aufgrund des Feedbacks sowohl von Spielern als auch von der Presse.

In Far Cry 3 gibt es derzeit keine Möglichkeit, um die alle paar Minuten aufpoppenden Benachrichtigungen abzuschalten – besonders für erfahrene Spieler ein Ärgernis. Vor wenigen Tagen tauchte daher bereits ein .dll-Hack auf, der alle HUD-Elemente komplett entfernt, jedoch auch mit einigen Beeinträchtigungen aufwartet.

In einem Statement erklärte Ubisoft am vergangenen Wochenende nun, dass man derzeit an einem Patch für den Ego-Shooter arbeite. Dieser soll es Spielern ermöglichen, nahezu alle HUD/UI-Elemente nach eigenen Wünschen einzustellen. Dadurch soll auch das Problem des genannten Hacks umgangen werden, der zum Teil auch wichtige Informationen im Spiel verschwinden lässt.

Wann genau der Patch verfügbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt, Ubisoft versprach jedoch für die nahe Zukunft weitere Informationen. Wir halten dich natürlich auf dem Laufenden, sobald es Neuigkeiten gibt. Über das Thema berichtete Kotaku.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Far Cry 3: Patch soll Anpassung der HUD/UI-Elemente ermöglichen"

Also das mit dem Interface ist mir auch schon ab und an aufgefallen,daher freut es mich umso mehr zusehen das Ubisoft gegen dieses Problem etwas tun möchte.

Wovon ich einfach nur abraten würde ist eine DLL zu ändern. Bei exen lasse ich ja immer gerne mit mir reden aber DLLs muss nicht sein da sich dort ja die Spieldateien befinden und der Verlust des Speicherstandes bzw. irgendeine andere Beschädigung mir doch zu heikel ist.