Mit Far Cry 3: Blood Dragon hat Ubisoft einen recht ungewöhnlichen Ableger des Hauptspiels veröffentlicht, der die Fans in eine neonfarbene Zukunftsvision der 80er Jahre versetzt und sie als Sergeant Rex Colt mächtig unter den Killer-Cyborgs aufräumen lässt. Wie Ubisoft nun verriet, war das Spiel auch verkaufstechnisch ein voller Erfolg!

Wie Yves Guillemot, seines Zeichens Chief Executive Officer von Ubisoft jüngst in einem Gespräch mit GamesIndustry verriet, wurden insgesamt 500.000 Exemplare des farbenfrohen Sci-Fi-Shooter auf der Xbox 360 und der PlayStation 3 verkauft.

Die Zugkraft von „Blood Dragon“ hatte laut Guillemot zudem einen anderen, positiven Effekt: Das hochexplosive Abenteuer von Sergeant Rex Colt hat auch die Verkäufe des Hauptspiels noch einmal stark angekurbelt.

Neben „Blood Dragon“ hat sich laut Guillemot aber auch der neue Call of Juarez-Ableger „Gunslinger“ hervorragend verkauft. Konkrete Zahlen nannte er zwar nicht, jedoch zeigte sich der Ubisoft CEO sehr zufrieden damit, wie sich die beiden Download-Titel am Markt positioniert haben. Das gebe dem Publisher die Möglichkeit, zukünftig weitere Brand Extensions (Markenerweiterungen) in Betracht zu ziehen und den Markt in diese Richtung noch weiter zu erforschen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche