Während die Fans nach wie vor auf den vierten Ableger der beliebten Fallout-Reihe hoffen, spricht man bei Obsidian Entertainment über einen möglichen Online-Ableger der postapokalyptischen Rollenspielserie. So ließ etwa Josh Sawyer, Lead Designer hinter Fallout: New Vegas, in einem Interview durchblicken, dass ein Fallout-MMO durchaus seinen Reiz hätte.

In einem Gespräch mit dem Online-Portal IGN merkte Sawyer an, dass er für das Franchise einige interessante Möglichkeiten in einer MMO-Umgebung sieht. Zudem verwies der Macher darauf, dass einige Fans bereits mit den Ressourcen aus Fallout 2 eine Art provisorisches MMO realisiert haben.

“Es war ziemlich cool, aber auch verrückt. Es war, als ob man alle brutalen Elemente von Ultima genommen und diese mit fünf multipliziert hätte. Ich denke also, dass da einiges an interessantem Potential für eine Online-Version von Fallout vorhanden ist”, so der Entwickler.

Dass wir in nächster Zeit eine Online-Umsetzung von Fallout zu sehen bekommen, dürfte allerdings ziemlich unwahrscheinlich sein, da Bethesda aktuell noch mit Elder Scrolls Online alle Hände voll zu tun hat. Auch von einem regulären Nachfolger der Reihe werden wir eine ganze Weile nichts hören.

Das hat Marketing-Chef Pete Hines bereits im Mai dieses Jahres bestätigt. Auf der gamescom wird Bethesda zwar ebenfalls mit von der Partie sein, allerdings sollen sich die dortigen Präsentationen ausschließlich um The Evil Within und Elder Scrolls Online drehen. Fallout-Fans müssen sich also weiterhin in Geduld üben.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche