Nachdem in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Gerüchte um eine bevorstehende Ankündigung von Fallout 4 kursierten und sich letzten Endes doch als falsch erwiesen, greift die Community um die Rollenspiel-Saga nun auf andere Mittel zurück und versucht die Macher des Spiels durch eine Online-Petition zu einer offiziellen Ankündigung des Titels zu bewegen.

Online-Petitionen sind eine tolle Sache, geben diese den Spielern doch die Möglichkeit, ihre Wünsche klar und deutlich den Entwicklern zu vermitteln. Findet eine Petition genügend Zuspruch, lässt sich das eine oder andere Studio auch schon mal auf die Forderungen der Spieler ein. So haben beispielsweise die Fans des Rollenspiels Dark Souls eine Portierung für den PC nur einer Online-Petition der Spieler zu verdanken.

Diese forderten die Macher dazu auf, das Spiel auch für den heimischen Rechenknecht zu veröffentlichen. Und nachdem der Titel sich auf der Windows-Plattform erfolgreich behaupten konnte, wird der Nachfolger gleich zu Beginn auch auf dem PC veröffentlicht.

Auch einige Fans der Fallout-Community haben kürzlich eine Online-Petition gestartet, um ihre Forderungen durchzusetzen. Allerdings geht es hier um keine Portierung eines bereits veröffentlichten Spiels. Vielmehr möchte man den verantwortlichen Entwickler Bethesda Softworks dazu zu bringen, sein Schweigen rund um einen Fallout-Nachfolger zu brechen und den vierten Teil der postapokalyptischen Rollenspielreihe endlich offiziell anzukündigen.

Ob eine Petition für derlei Wünsche der richtige Weg ist, sei dahin gestellt. Insgesamt 10.000 Unterschriften möchte man sammeln, bevor das Ganze an die Entwickler weitergereicht wird. Rund 1.500 Spieler haben sich bisher an der Aktion beteiligt. Wer ebenfalls an der Petition teilnehmen möchte, kann seien Stimme auf der Webseite change.org abgeben.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche