Trotz immer wieder aufbrodelnder Gerüchte um ein mögliches Fallout 4, hat Bethesda Softworks bis heute noch nichts Konkretes angekündigt. Wie der Game Director Todd Howard vor Kurzem im Rahmen eines Interviews verriet, dürfte es auch noch eine ganze Weile so bleiben. Mit handfesten Infos sollte man laut Howard, zumindest in nächster Zeit, nicht rechnen.

Wie der Macher im Gespräch mit dem Online-Portal Rock Paper Shotgun erklärte, existiert derzeit nicht einmal ein Zeitplan für die Ankündigungen und es wird noch eine Zeit lang dauern, bis man etwas Konkretes bekanntgibt.

An die ganzen Fragen hat man sich inzwischen gewöhnt. “Jeder will Informationen. Im Moment versuchen wir nur heraus zu finden, welche unserer Ideen hängen bleiben und wir eine angemessene Zeit finden, darüber zu reden“, so Howard.

Doch ganz egal, wann die Entwickler etwas ankündigen, der PC wird definitiv eine große Rolle dabei einnehmen. „Der PC lebt wieder auf”, erklärt er weiter. Man habe mit Skyrim auf dem PC mit Abstand dem größten Erfolg, den die Mods sind hier zu Hause. “Das füttert das Spiel für eine lange Zeit und es ist sehr spannend, dass die neuen Konsolen sehr dem PC ähneln.

“Das eröffnet uns Möglichkeiten für die Zukunft, um die Dinge, die wir in der Vergangenheit tun wollten, zu realisieren”, so Howard abschließend, der darin ein großes Potential sieht, um irgendwas “wirklich cooles” zu erschaffen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche