Während PC-, Xbox 360- und PlayStation 3-Besitzer bereits im Oktober dieses Jahres in F1 2014 den Asphalt glühen lassen, schauen die Xbox One- und PlayStation 4-Spieler vorerst in die Röhre. Weshalb das so ist, hat der verantwortliche Entwickler und Publisher Codemasters nun in einem neuen Eintrag auf dem hauseigenen Blog verraten.

Wie Codemasters Community Manager Luke Spring erklärte werden die Next Generation-Konsolen einen von Grund auf neu entwickelten F1-Titel bekommen, der auf einer komplett neuen Engine basieren wird. Und die Entwicklung dieser Engine benötigt nun mal zusätzliche Zeit. Es wird sich dabei also um keine Portierung handeln.

Das Spiel soll mit einer eindrucksvollen Grafik, einem verbesserten Gameplay sowie überarbeiteter Physik und KI aufwarten. Wie Spring zudem versicherte, plant Codemasters das Next-Gen-Spiel schon sehr früh in der kommenden Formel 1-Saison zu veröffentlichen und dieses dann im Verlauf der Saison auf digitalem Wege mit neuen Inhalten zu versorgen.

Der Release von F1 2014 für PC, Xbox 360 und die PlayStation 3 soll laut aktuellen Angaben bereits am 17. Oktober dieses Jahres erfolgen. Der Next-Gen-Titel soll im kommenden Jahr zeitgleich für PC, Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Sobald Codemasters dafür ebenfalls einen konkreten Release-Termin enthüllt, werden wir darüber berichten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche