Wie Entwickler Codemasters vor Kurzem bekanntgab, wird die kommende Rennsimulation F1 2013 nicht auf den VIP-Pass setzen. Auch bei allen zukünftigen Titeln will man auf den Online-Pass verzichten. Auch alternative Bezahlsysteme, die den VIP-Pass ersetzen, sind laut den Machern nicht geplant, womit die Online-Funktionen zukünftig allen Spielern zur Verfügung stehen werden.

Mit dieser Entscheidung folgt Codemasters offenbar dem guten Beispiel des Entwicklers und Publishers Electronic Arts, der im Mai dieses Jahres ebenfalls seinen Online-Pass aufgrund des Feedbacks seitens der Community endgültig aufgab. Online-Inhalte, die bei dem Vorgänger noch an den VIP-Pass gekoppelt waren, will Codemasters zukünftig allen Spielern ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung stellen.

„Wir haben das Aktivierungssystem über den VIP-Pass überprüft und kamen zu dem Schluss, dass wir es weder in F1 2013 noch in der F1 2013: Classic Edition verwenden wollen. Die Spieler werden die Online-Funktionen nicht mit einem VIP Pass Code aktivieren müssen und wir haben auch keine Pläne, diesen durch alternative Bezahlsysteme für die Aktivierung im Spiel zu ersetzen“, so Codemasters gegenüber dem Online-Magazin MCV.

Wie die Macher vor Kurzem offiziell ankündigten, wird F1 2013 am 4. Oktober für PC, Xbox 360 und die PlayStation 3 im Handel erscheinen.

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche