Die Ankündigung einer zerstörbaren Welt in EverQuest Next warf einige Fragen auf, welche die Macher auf dem SOE Live Event meist nur vage beantwortet haben. Zumindest eine dieser Fragen wurde nun geklärt. Nach Aussage der Entwickler werden die zerstörbaren Umgebungen auch Auswirkungen auf die Spieler in der unmittelbaren Umgebung haben.

Auf die Frage des Online-Magazins IGN hin, ob herumfliegende Teile eines zerstörten Gebäudes oder Berges auch die Spieler in der unmittelbaren Umgebung treffen könnten, antwortete Director of Development David Georgeson: “Ja, das ist unsere Absicht. Wenn etwas zerstört oder in die Luft gejagt wird, dann kann es den Charakteren in der Nähe Schaden zufügen, ähnlich wie ein Flächenschadeneffekt.”

Zudem sollen solche Flächeneffekte laut Georgeson eine bedeutende Rolle im PvP einnehmen. “Ich meine, meine Güte, wie können wir eine zerstörbare Umgebung haben, ohne dabei über PvP zu sprechen?”, so der Entwickler. Das könnte genau so groß werden, wie es gemeint ist. Die meisten MMORPGs beschränken ihre Interaktionen auf die Nutzung der Zauber und Fähigkeiten, welche die Spieler aufeinander anwenden können, während die Welt um sie herum zum passiven Zuschauer degradiert wird.

Einige wenige Spiele, wie beispielsweise Guild Wars 2 oder World of Warcraft nutzen ebenfalls zerstörbare Elemente in ihren Schlachtfeldern. In EverQuest Next könnte es durch die Tatsache, dass praktisch die gesamte Welt zerstörbar ist, eine neue Dimension von Interaktionen und taktischen Möglichkeiten im Kampf bedeuten.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!