In der aktuellen „Round Table“-Umfrage zu EverQuest Next Landmark dreht sich erneut alles um das Thema Handwerk. In seinem Artikel betont der Lead System Designer Michael Mann erneut, wie wichtig den Machern das Feedback von uns Fans ist, weshalb man die Spieler auch weiterhin eng in den Design-Prozess einbinden möchte.

Diese Woche dürfen wir ein Blick auf die geplanten Veränderungen des Handwerk-Systems werfen, welches sich nach Angaben von Mann aktuell noch in einer sehr frühen Phase befindet. Dazu wollen die Entwickler von uns wissen, über welche der geplanten Verbesserungen wir am liebsten mitdiskutieren würden.

Folgende Antwortmöglichkeiten stehen uns auf der offiziellen Webseite zur Auswahl:

  • Upgrading: Die Möglichkeit, die Werte bereits hergestellter Gegenstände mit Hilfe von Relikten an der Schmiede zu bestimmen und zu verbessern.
  • Imbuing: Hier geht es um die Modifikationen auf den Gegenständen (schwer, schnell, überragend usw.) welche an den Alchemiestationen mit Hilfe von Relikten und Runen neu bestimmt werden können.
  • Reinforcing: Wird an einer Schmiede durchgeführt und erlaubt es die Werte eines Gegenstandes bei seiner Herstellung zu verbessern.
  • Refining Stations: Veredelungsstationen, an denen Dinge wie Barren oder Bretter auch in der Abwesenheit des Spielers hergestellt werden können (eine für die Zukunft geplante Komfortfunktion).

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!