Dass der anstehende Alpha-Test für Landmark ein 64-Bit Betriebssystem voraussetzen wird, ist bereits bekannt. Nun hat Sony auch die restlichen Hardware-Anforderungen enthüllt. Diese fallen erwartungsgemäß etwas höher aus, als es später in der fertigen Version des Spiels der Fall sein wird.

Minimale Systemanforderungen

Um die Landmark-Alpha zum Laufen zu bekommen, wird mindestens eine Intel i5 Dual Core CPU oder ein vergleichbarer AMD Phenom X3 Prozessor benötigt. Bei der Grafikkarte setzen die Entwickler eine nVidia GeForce GTX 275 oder eine AMD Radeon HD 4890 mit 1.024 Gigabyte GPU-RAM voraus.

Es müssen zudem mindestens 4 Gigabyte an Arbeitsspeicher verbaut sein. Eine DirectX kompatible Soundkarte, Breitband-Internet sowie ein Windows 7 Betriebssystem mit 64-Bit sind ebenfalls Pflicht. Bei der Installation des Spiels werden außerdem 20 Gigabyte an Festplattenspeicher beansprucht.

Empfohlene Systemanforderungen

Wer das Spiel mit hohen Details genießen möchte, braucht ein wenig mehr. Als CPU empfehlen die Macher einen Intel i5 Quad Core oder einen AMD Phenom II X6 Prozessor, der von einer Grafikkarte vom Schlage einer nVidia GeForce GTX 560 oder einer vergleichbaren AMD HD 6870 (und höher) mit 1.024 MB GPU-RAM unterstützt wird. 8 Gigabyte Arbeitsspeicher müssen ebenfalls sein, um ein flüssiges Spielvergnügen zu gewährleisten. Beim Betriebssystem, Festplattenspeicher, Internet-Bandbreite oder der Soundkarte ändert sich hingegen nichts.

Wie bereits oben erwähnt, handelt es sich hierbei nicht um finale Systemvoraussetzungen, sondern um die Hardwareanforderungen für eine noch nicht optimierte Alpha-Version. Die fertigen Systemanforderungen könnten laut Entwicklern etwas niedriger ausfallen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!