Nach massiven DDoS-Angriffen am vergangenen Wochenende musste Entwickler CCP den gemeinsamen Server von EVE Online und DUST 514 für einige Stunden vom Netz nehmen, um Wartungsarbeiten durchführen zu können. Nun haben sich die Macher bei den Fans für ihre Geduld bedankt und eine Entschädigung für die Wartezeit in Aussicht gestellt.

Die “Denial-of-Service-Attack” veranlasste die Entwickler dazu, auch die offizielle Webseite für einige Stunden offline zu nehmen, um die gesamte Infrastruktur zu scannen. Nach sorgfältiger Überprüfung bestätigte das Studio, dass der Angriff über eine bis dato unbekannte Schwachstelle im Backend-System von CCP erfolgte. Diese Sicherheitslücke wurde mittlerweile geschlossen und mehrfach intern getestet. Auch die Server sind wieder online.

Wie CCP versicherte, waren die Nutzerdaten zu keiner Zeit in Gefahr. Das Team bedankte sich bei den Spielern für die Geduld und versprach, sowohl die EVE Online-Piloten als auch die DUST 514-Söldner für die Unannehmlichkeiten zu entschädigen. Wie diese Entschädigung aussehen wird, wurde leider nicht explizit erwähnt. Weitere Details dazu will das Studio jedoch in Kürze bekanntgeben.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "EVE Online: Server nach DDoS-Attacke vorübergehend down – Entwickler versprechen Entschädigung"

Och zu einer PLEX würde ich nicht nein sagen :3
Und ja das die Daten nicht in Gefahr sind leuchtet ein wenn es sich hier wirklich um eine DDoS Attacke gehandelt hat. Damit klaut man ja keine Sachen.
Aber sehe ich nicht so tragisch, wann kommen schon mal Ausfälle bei CCP vor alle 5 Jahre einmal?