Bewohner eines Königreichs bei CastleVilleIm Rahmen des Presse-Events „Unleashed“ Anfang Oktober kündigte Zynga drei neue Facebook-Spiele an, darunter auch CastleVille. Dass die Arbeiten am Spiel gut vorangehen, zeigen jetzt erste InGame-Screenshots, die das Unternehmen gestern veröffentlichte.

Zu sehen sind auf den Screenshots, die auf der offiziellen Facebook-Seite des Spiels veröffentlicht wurden, die Königreiche einiger Zynga-Mitarbeiter, die derzeit schwer damit beschäftigt sind, CastleVille zu spielen, damit es bald die Pforten für alle Spieler öffnen kann!

CastleVille-Screenshots

Und so wird CastleVille aussehen:

Zum Gameplay hat Zynga bisher noch nicht viel verraten. Wie Bill Jackson, Creative Director von Zynga Dallas, jedoch in einem Interview betonte, wird sich bei CastleVille viel um Charaktere und die Erforschung drehen. Eines deiner Ziele in CastleVille wird es sein, dein eigenes Schloss zu erbauen. Geprägt ist das Spiel von einer Geschichte, die du selbst beeinflussen kannst, und auch soziale Interaktionen werden eine wichtige Rolle spielen.

Ein Blick auf die ersten InGame-Screenshots verrät weitere Details zu CastleVille. Über den Gebäuden sind z.B., ähnlich wie bei CityVille, kleine Münzen zu sehen. Ich gehe davon aus, dass du dir Geld verdienst, indem du von diesen Gebäuden regelmäßig Beträge abholst.

Ähnlich wie etwa bei Pioneer Trail scheinst du dich auch um die Tiere in deiner Stadt kümmern zu können, die teilweise mit gelben Pfeilen markiert sind. Und auch Dekoration wird es scheinbar im Überfluss geben, mit der du dein Schloss zu einem wahren Prunkbau ausbauen kannst.

Wann genau CastleVille auf Facebook online gehen wird, steht bisher noch nicht fest. Sobald es Neuigkeiten gibt, erfährst du es aber natürlich hier bei uns!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Erste Bilder von CastleVille"

Auf Castleville bin ich schon echt gespannt!
Cityville spiel ich total gerne und Mittelalter-Setting ist auch total meins, also kann’s eigentlich gar nicht schiefgehen 😀
Ich hoffe nur, dass es diesmal endlich mal mehr Items gibt, die man so bekommt beziehungsweise mit Freundes-Geschenken bekommt und nicht kaufen muss. Ich hab nichts dagegen ab und zu mal eine paysafecard zu investieren, aber ich finde Systeme wie etwa bei Ravenskye City viel besser, wo man die Bonus-Items auch alle mit speziellen Gems kaufen kann, die einem Freunde schicken können – auf die Art braucht man eigentlich überhaupt kein Geld in das Spiel zu stecken, wenn man nicht möchte – man tut’s ja eh dennoch von Zeit zu Zeit, weil man zu ungeduldig wird 😀