Epic Games 20 YearsNachdem bereits Epics Design Director Cliff „Cliffy B“ Bleszinski nach rund 20 Jahren Zusammenarbeit das Unternehmen verlassen hatte, nimmt nun auch Präsident Mike Capps seinen Hut. Wie Capps auf der Community-Seite des Unternehmens mitteilte, erfolgte sein Rücktritt aus persönlichen Gründen. Weitere Pläne hat der bald werdende Familienvater noch nicht.

Im offiziellen Blog von Epic Games gab Capps seinen Rücktritt bekannt und bedankte sich beim Unternehmen für die Jahre der Zusammenarbeit.

„Ich bin glücklich, dass ich durch Epics Erfolg und Großzügigkeit eine Weile zu Hause bleiben und Vater sein kann. Meine Frau Julianne und ich sind sehr glücklich in Raleigh und außer gelegentlich Baby-Kotze aufwischen habe ich noch nicht viel geplant. Ich könnte ein wenig lehren, mehr Zeit mit kreativem Schreiben verbringen und mich vielleicht aktiver bei einigen Wohltätigkeitsorganisationen engagieren“, so Capps.

Ganz aus der Firma verschwinden wird der ehemalige Firmenpräsident jedoch nicht. Er bleibt dem Unternehmen weiterhin im Firmenvorstand in beratender Funktion erhalten.

„Ich habe großes Vertrauen in unseren Führungsstab – Vice President of Development Paul Meegan ist neu in unserem Hauptquartier in Raleigh, aber wir arbeiten schon seit Jahren mit ihm zusammen und ich kann diesen Rücktritt nur in dem Wissen machen, dass er und Vice President of Operations John Farnsworth die Entwicklung besser verwalten werden, als ich es jemals könnte“, erklärte Capps anschließend.

Den kompletten Blog-Eintrag von Mike Capps kannst du auf der offiziellen Seite von Epic Games lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "Epic Games: Präsident Mike Capps verlässt das Unternehmen"

Ich mag mich da jetzt irren aber war das nicht der nette Herr der mal getönt hat den PC brauchen wir nicht Konsolen sind die besten? Keine Ahnung mehr ob das wirklich von ihm kam aber sollte dem so sein Trauer ich solchen Personen nicht wirklich nach.

Nein das kam nicht vom Mike Capps sondern vom Vize. Der Meinte 2007 das die Konsole den PC bestimmen und man eine lange Zeit grafisch nichts gutes auf dem PC sehen wird da es zu viele low-end PCs gibt.
Anfang 2012 Riet im übriegen der Creative-Director von Epic das man lieber PC Spiele als Konsolen Spiele machen soll besonders den neuen Entwicklern…tja was soll man da sagen Epic ist wie das Fähnchen im Wind 🙂