Epic Games LogoDer Entwickler Epic Games arbeitet offenbar aktuell neben dem Survival-Sandbox-Titel Fortnite und dem Virtual Reality Projekt Couch Knights noch an einem dritten Titel, welcher auf der neuen Unreal Engine 4 basiert und die nächste Generation mit definieren soll. Das hat Tim Sweeney, Programmierer und Studio-Gründer von Epic Games, im Rahmen eines aktuellen Interviews verraten.

Im Gespräch mit dem britischen Videospielemagazin EDGE sagte Sweeney: “Es wird die Next-Generation-Grafik weiter voranbringen, so wie man es immer von Epic erwarten würde.”

Laut Sweeney werden wir zudem auf der E3 und auch danach viele weitere Spiele sehen, die auf der Unreal Engine 4 basieren. “Es sind jede Menge Spiele auf Basis der Unreal Engine 4 auf dem Weg und eine große Anzahl davon wurden noch nicht angekündigt. Ihr werdet viele Triple-A-Sachen sehen, die im Laufe der Zeit erscheinen werden.”

Wie er überdies anmerkte, wird das neue Projekt des Studios möglicherweise nicht ganz das, was sich die Spieler gewöhnlich unter einer typischen Triple A-Erfahrung vorstellen. “Die Branche verändert sich. Es scheint, als würde die Anzahl der sich in Entwicklung befindenden Triple-A-Spiele nur ein Drittel von dem in der letzten Generation betragen und jeder davon scheint ungefähr das dreifache Budget der vorherigen Generation zu haben. Ich denke, dass wir auf eine Zukunft zusteuern, in der Triple-A-Spiele die Minderheit darstellen.“


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "Epic Games: Die drei kommenden Titel sollen die Next-Gen definieren"

Gears of War 1 war eigentlich ganz gut und die Grafik war damals echt beeindruckend. Aber über die Jahre ist Epic für mich nur noch zum Engine Entwickler geworden. Sie müssen mir erst einmal wieder beweisen das ihre neuen Spiele wirklich so wegweisend sein werden wie versprochen.