In wenigen Wochen bringen City Interactive Games und Bandai Namco Games den auf der CryEngine basierenden Weltkrieg-Shooter Enemy Front auf den Markt. Anlässlich der nahenden Veröffentlichung wurden nun auf der offiziellen Facebook-Seite des Spiels auch die Systemanforderungen für die PC-Version enthüllt. Diese fallen erfreulicherweise recht passabel aus.

Um den Titel demnach mit minimalen Details zum Laufen zu bringen, bedarf es lediglich einem Intel Dual Core Prozessor mit 2,6 GHz oder eine vergleichbare CPU aus dem AMD-Lager. Dazu eine Nvidia GeForce 8800 GT- oder eine AMD Radeon HD 3850-Grafikkarte mit 1 GB GPU-RAM. Beim Arbeitsspeicher geben die Entwickler 3 GB an. Zudem muss Windows XP/Vista/Win 7/Win 8/Win 8.1 als Betriebssystem installiert sein. Eine schnelle Internetverbindung ist ebenfalls erforderlich.

Wer den Titel mit allen Details und auf höchsten Einstellungen spielen möchte, muss eine Intel Core 2 Quad CPU mit 2 GHz oder einen ähnlichen Prozessor von AMD in seinem PC verbaut haben. Als Pixelschubser reicht eine Grafikkarte vom Schlage einer GeForce GTX 460 oder eine vergleichbare AMD-Grafikkarte aus. Beim Arbeitsspeicher werden 4 GB empfohlen. Die restlichen Anforderungen bleiben unverändert.

Enemy Front wird ab dem 13. Juni 2014 für PC, Xbox 360 und die PlayStation 3 im Handel erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Enemy Front: Systemanforderungen enthüllt – Diese Hardware braucht dein PC!"

Wow eine Geforce 8800GT?! Die ist fast 8 Jahre alt. Ich nehme mal an dass das Spiel dann noch auf Directx9 enstanden ist. Bin mal gespannt wie das Spiel denn so ist.

Ich muss ja noch dazu sagen das ich nichts gegen eine Ordentliche Optimierung habe. Watch_Dogs hat diese ja nun nicht gerade hinbekommen.^^