Die Entwicklungarbeiten an der im November vergangenen Jahres via Crowdfunding finanzierten Weltraumsimulation Elite: Dangerous schreiten munter voran. In einem neuen Video-Entwicklertagebuch sprach der Entwickler-Guru David Braben über die Zukunftspläne des Teams und gab auch gleich den Beginn für die anstehende Alpha-Testphase bekannt.

Rund 34.000 Unterstützer haben im Rahmen der Crowdfunding-Kampagne dazu beigetragen, die Zukunft von Elite: Dangerous zu sichern. Diese Spieler dürfen bereits im Dezember 2013 der Alpha-Testphase der Weltraumsimulation beiwohnen und das Spiel auf Herz und Nieren prüfen. Wie Braben in dem rund neuneinhalb Minuten langen Video-Tagebuch erklärt, wird man zuerst das Kampfsystem von Elite: Dangerous veröffentlichen, um es umfassend testen zu können.

Zu einem späteren Zeitpunkt der Alpha-Phase will man auch die Multiplayer-Features realisieren und noch weitere Elemente ins Spiel integrieren, bis der Titel schließlich irgendwann für eine umfangreiche Closed-Beta-Phase bereit ist. Laut Braben will man sich dafür die nötige Zeit nehmen und so angehen, dass es funktioniert. Das gesamte Entwicklertagebuch kannst du im folgenden Video selbst anschauen. Viel Spaß!

Elite: Dangerous Progress Diary #7


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche