Jazz Brousseau, der bei EA Sports als Assistant Producer seine Brötchen verdient und aktuell an der kommenden Mixed Martial Arts-Simulation EA Sports UFC mitwerkelt, hat sich in einem Interview zu den jährlichen Veröffentlichungen von Electronic Arts-Spielen geäußert. Dabei merkte er an, dass man im Falle von EA Sports UFC auf diese Strategie verzichten wird.

In einem Gespräch mit PlayStation Lifestyle sagte der Entwickler: “Die Strategie für UFC wird die gleiche sein, wie schon für Fight Night. Es wird also keine jährlichen Veröffentlichungen geben.”

Laut Brousseau würde ein derart kurzes Entwicklungszyklus dem Team nicht genügend Zeit geben, die Verbesserungen vorzunehmen, die man sich wünscht. “Es ist schwierig, jetzt schon einen genauen Termin zu nennen, aber ich würde nicht damit rechnen, im nächsten Jahr ein neues UFC-Spiel zu sehen”, so der Macher.

Hierzulande wird EA Sports UFC ab dem 20. Juni 2014 für die beiden Next Generation Konsolen von Sony und Microsoft erhältlich sein.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche