In einer neuen Ausgabe von EA Sports TV bringt uns der Entwickler und Publisher Electronic Arts die Vorzüge der kommenden Mixed Martial Arts Fighting Simulation EA Sports UFC näher. Auf dem Hands-On-Event in Köln waren neben diversen Journalisten auch der Producer Brian Hayes sowie der MMA-Fighter Andreas „Big Daddy“ Kraniotakes geladen, um den Titel Probe zu spielen.

Wie Hayes im Zuge des Events erklärte, wird das neue UFC-Spiel diverse in MMA vertretende Kampfstile, darunter Muay Thai, Boxen, Kickboxen, Wrestling, Judo und Jiu Jitsu beinhalten. Die Steuerung der Charaktere wurde sehr intuitiv und authentisch gestaltet, so dass einem schnellen Einstieg ins Spiel nichts mehr im Wege steht. Trotz dieser Tatsache soll der Titel die Fans spielerisch herausfordern.

Technisch bewegt man sich laut Hayes bei UFC derzeit am absoluten Limit. So kamen diverse neue Tools zum Einsatz, um die Kämpfer so realistisch wie möglich ins Szene zu setzen. So verfügen die Charaktere über bewegliche Muskulatur und kommen beim Kämpfen auch gehörig ins Schwitzen. Die detaillierte Darstellung soll es den Spielern ermöglichen, noch tiefer in das Spielerlebnis einzutauchen.

Für die Event-Teilnehmer gab es nach einem Hands-On auch eine Trainingsstunde mit dem MMA-Fighter Andreas Kraniotakes, der den anwesenden Schreiberlingen ein paar seiner Techniken in einem Käfigkampf demonstrierte. Die Highlights des Events kannst du dir im folgenden Video anschauen. Viel Spaß!

EA SPORTS TV Spezial – UFC Hands On

Anzeige

PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche