Electronic Arts - LogoElectronic Arts will die aktuelle Generation der Konsolen noch mindestens bis in das Jahr 2017 unterstützen. Das hat EAs Chief Financial Officer Blacke Jorgensen vor Kurzem bekanntgegeben. Ob die weitreichenden Pläne des Unternehmens auch die aktuell verkaufsschwache Nintendo Wii U mit einschließen oder sich nur auf Xbox 360 und die PlayStation 3 beschränken, ist nicht bekannt.

Erst vor wenigen Tagen hat Microsoft in Washington seine neue Next-Generation-Konsole Xbox One enthüllt. Auch Sony hat bereits im Februar in New York die PlayStation 4 angekündigt und wird diese auf der kommenden E3 im Juni in Los Angeles ausführlich vorstellen. Beide Unternehmen haben bereits den Release ihrer Geräte in Nordamerika für Ende 2013 angekündigt.

Doch obwohl die nächste Generation vor der Tür steht, will EA die alten Konsolen noch mindestens vier weitere Jahre unterstützen. Selbstverständlich wird sich die Anzahl der neuen Spiele stark reduzieren, jedoch können sich die Besitzer von Konsolen der aktuellen Generation noch auf den einen oder anderen Titel des Publishers freuen.

Leider erwähnte der EA CFO Blake Jorgensen nicht, ob dies auch für Nintendos aktuelle Konsole Wii U gilt. Erst vor Kurzem dementierte Jorgensen die vorangegangene Aussage des Unternehmenssprechers Jeff Brown und versicherte, dass man aktuell doch noch für die Wii U entwickeln wird, den Fokus jedoch auf die neue Generation der Konsolen legen möchte. Ob die Wii U-Unterstützung ebenfalls bis ins Jahr 2017 geplant ist, wurde nicht explizit erwähnt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "EA: Neue Spiele für die aktuelle Konsolen-Generation noch bis 2017"

4 Jahre noch? Ich hoffe die neue Generation dieser Spiele leidet dann nicht so sehr darunter. Nicht das wir etwas ähnliches erleben müssen wie beim Übergang der Spiele von PS2 zu PS3 usw.