Electronic Arts LogoIn einem ausführlichen Interview sprach Greg Zeschuk, der Mitbegründer von Bioware, über die Zusammenarbeit mit Entwickler und Publisher Electronic Arts und nahm den Softwarehersteller aus Redwood City in Schutz. Wie Zeschuk im Verlauf des Interviews klar stellt, gibt Electronic Arts einem Entwicklerstudio genügend Seil, um sich selbst zu erhängen – im positiven Sinne.

Keine Einmischung seitens EA

Gerüchte, die besagten, Electronic Arts hätte sich in kreative Prozesse von Bioware eingemischt, werden von Zeschuk dementiert. Er sei über die Zeit bei Electronic Arts sehr glücklich und wurde immer gut behandelt. “Ich habe viele Freunde dort gefunden”, so der Entwickler.

Auch das Gerücht, Bioware wäre von Electronic Arts dazu bedrängt worden, Mehrspielermodi oder Spin-Offs für Smartphones zu entwickeln, weist der Macher zurück. “Die beste Analogie ist, und das ist positiv gemeint, dass Electronic Arts dir genug Seil gibt, um dich selbst zu erhängen. Es war sehr interessant, denn wir haben wirklich alle Entscheidungen, die wir treffen wollten, selbstständig getroffen; das waren alles Dinge, die wir ausprobieren wollten.”

Ungezügelte Kreativität?

Laut Zeschuk war die Zusammenarbeit mit dem Publisher eine Offenbarung. “Sie hinterfragen dich nicht. Sie sagen nicht, dass du irgendwas nicht tun sollst. Wir hatten die vollständige kreative Kontrolle über sehr viele Dinge.”

In der Zeit, in der das Entwicklerstudio unabhängig agierte, habe es nie genügend Ressourcen oder Zeit für solche Experimente gegeben. Nach der Übernahme von Electronic Arts hieß es dann plötzlich “Wow, wir können all diese Dinge tun.” “Wir mussten wirklich darüber nachdenken, worauf wir uns zuerst konzentrieren”, so Zeschuk.

Kein neues eigenes Studio geplant

Pläne, erneut ein eigenes neues Entwicklerstudio auf die Beine zu stellen, hat der Entwickler nicht. Bestenfalls könnte er sich vorstellen, in unterstützender Position für Freunde und andere Firmen tätig zu sein oder in einem Vorstand in beratender Funktion zu agieren.

Das komplette Interview mit Zeschuk kannst du bei Games Industry lesen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News

Kommentare zu "Electronic Arts: „EA gibt dir genügend Seil, um dich selbst zu erhängen“ – Bioware Schöpfer Greg Zeschuk im Interview"

Das klingt jetzt komisch aber, SWTOR war ja jetzt nun wirklich nicht die Offenbarung, da fragt man sich doch dann wenn sie so kreativ sein konnten. Warum nur dieser Standard Brei?
Waren sie zu kreativ? Nicht kreativ genug?
Auch wenn EA zu seinen Mitarbeitern nett sein sollte, so sind sie es zu ihren Kunden scheinbar nicht. DRM sei dank…ach nein das sind ja alles MMOs.