Im Rahmen der Credit Suisse 2013 Technology Conference hat sich EAs CEO Andrew Wilson in einem Gespräch mit den Investoren zu der Zukunft des Konsolenmarktes geäußert. Dabei sagte er voraus, dass sich Sony und Microsoft schon in wenigen Jahren mit einer harten Konkurrenz seitens der Mobilfunkanbieter konfrontiert sehen werden.

Laut Wilson haben Sony und Microsoft bestenfalls noch drei bis vier Jahre, bis sich der Kampf um die Vorherrschaft im Wohnzimmer erhärtet. Dann müssen die beiden Hersteller mit der starken Konkurrenz seitens Mobilfunkanbieter wie Apple, Google, Roku oder Comcast um die Dominanz im Wohnzimmer wetteifern.

“Ich denke, dass Microsoft und Sony eine echte Gelegenheit haben, eine große Anhängerschaft und eine starke Basis aufzubauen, während sie damit fortfahren, weiterhin die beste Möglichkeit zu sein, um interaktive High-Definition-Unterhaltung auf den eigenen 80-Zoll-Fernseher zu bekommen.”

“Wenn man über die Strategie von Microsoft nachdenkt – und ich denke, dass Sony einige dieser Ideen, ein breit gefächertes Unterhaltungsgerät für das Wohnzimmer anzubieten, auf lange Sicht teilt – dann bin ich davon überzeugt, dass sie diese Zeit noch haben. Ich glaube allerdings, dass sie sich in drei bis vier Jahren von jetzt an, mit einem ziemlich heftigen Konkurrenzkampf um das Wohnzimmer seitens Mobilfunkanbieter wie Apple, Google, Roku und Comcast konfrontiert sehen werden, die versuchen werden, die Erfahrung im Wohnzimmer zu bestimmen.”

Wilson merkte zudem an, dass EAs Interesse vor allem bei den Spielern liegt, weshalb man möglicherweise auch andere Geräte abseits der Konsolen unterstützen wird, da es dem Publisher nicht so sehr um die Plattformen an sich geht, sondern eher darum, welche Technologie es dem Unternehmen ermöglicht, ihre Inhalte an den Kunden zu liefern.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!