Aktuellen Meldungen zufolge hat das polnische Studio Techland eine neue Niederlassung in Vancouver (Kanada) eröffnet. Das dort ansässige Team soll sich fortan mit der Entwicklung der Kernelemente für den auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo vorgestellten Survival-Horror-Titel Dying Light beschäftigen. Das Spiel soll nächstes Jahr für PC und Konsolen im Handel erscheinen.

Vor der Eröffnung des auf “Digital Scapes” getauften Studios hat Techland bereits eine Niederlassung in Warschau und ein sekundäres Studio in Breslau betrieben. “Der Start eines Studios in Kanada eröffnet uns eine breite Palette an neuen Möglichkeiten im Bereich der Spieleentwicklung,“ sagte Techland-Gründer Pawel Marchewka in einer offiziellen Erklärung.

Das Studio soll sich auf die Entwicklung der Kernelemente von Dying Light konzentrieren. Die Leitung soll dabei der frühere Technical Director von Prototype 2, Marcin Chady, übernehmen. Durch den gewählten Standort soll die Niederlassung vor allen Dingen vom dort boomenden Spieleentwicklungsgeschäft profitieren. “Indem wir unsere Geschäfte in Vancouver abwickeln, haben wir Zugang zu einem viel tieferen Talentpool und können auf hochqualitativ ausgebildete Mitarbeiter zurückgreifen”, so Chady.

Dying Light soll 2014 für PC, Xbox 360 und die PlayStation 3 im Handel erscheinen. Auch Umsetzungen für die Next-Generation-Konsolen sind geplant.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!