Ob Dead Space 3, Forza Motorsport 5, Gran Turismo 6 oder das kommende Online-Rennspiel The Crew, all diese Spiele setzten auf Mikrotransaktionen, die den Entwicklern zusätzliche Einnahmen nach dem Release des Spiels bescheren. Für die Entwickler des PlayStation 4 exklusiven Rennspiels DriveClub kommt diese Methode jedoch nicht in Frage.

Wie Evolution Studios Design Director Paul Rustchynsky vor Kurzem anmerkte, hält er von solchen Geschäftspraktiken nicht sonderlich viel. Auf dem Nachrichtendienst Twitter machte der Entwickler seinem Ärger Luft. “Selbst Trials wurde von dieser Plage infiziert”, schrieb er dort in einer kurzen Nachricht an die Fans und verwies damit auf den Free2Play Platform-Racer Trials Frontier aus dem Hause RedLynx.

Das Spin-off der Spielserie steht ab sofort für iOS-Geräte im App-Store zum Download bereit und soll zu einem späteren Zeitpunkt auch für Android-Geräte erscheinen.

Auf die Anmerkung eines Followers hin, er hoffe, dass DriveClub die frei von Mikrotransaktionen sein wird, antwortete der Macher: “Absolut.”

Einen Release-Termin für DriveClub gibt es nach wie vor noch nicht. Möglich, dass wir im Rahmen der diesjährigen PAX East in Boston am kommenden Wochenende etwas zu dem Thema erfahren.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche