Die japanische Action-Rollenspielreihe Drakengard könnte vielleicht schon bald ihren Auftakt auf Sonys neuer Next Generation-Konsole feiern. Der Produzent der Spielreihe, Yoko Taro, hat via Nachrichtendienst Twitter den Wunsch geäußert, einen Ableger für die PlayStation 4 zu veröffentlichen. Allerdings steht dem Studio derzeit offenbar nicht genügend Kapital zur Verfügung.

Am 19. Dezember 2013 wurde in Japan der dritte Teil der Action-Rollenspielreihe für die PlayStation 3 veröffentlicht. Die Verkäufe können sich durchaus sehen lassen, denn bisher gingen bereits mehr als 110.000 Einheiten über die Ladentheke. Auch ein Release in Nordamerika und Europa steht längst auf der Agenda.

Nach eigener Aussage würde Taro danach gerne eine Umsetzung für die PlayStation 4 produzieren, allerdings verfügt man derzeit nicht über die nötigen finanziellen Mitteln, um das Projekt in Angriff zu nehmen. “Ich hoffe das Spiel für die PlayStation 4 umzusetzen, aber ich kann aktuell nicht genügend Geld für die Entwicklung aufbringen”, so der Macher.

Auf die Anmerkung eines Followers hin, er könnte doch sein Glück auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter versuchen, antwortete Taro, dass man sich damit leider nicht an die Spieler wenden könne, da die IP nicht dem Studio, sondern dem Publisher Square Enix gehöre. Ob dieser der Spieleschmiede das nötige Kleingeld auf den Tisch legt, wird die Zukunft zeigen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!