Mit Puretia stellt der Berliner Publisher Infernum das dritte Startgebiet im Online-Rollenspiel Dragon’s Prophet vor. Dieses wartet nicht nur mit einigen optischen Highlights wie dem brodelnden Vulkan Mulungu auf, sondern bietet den Spielern auch die Gelegenheit, gefährliche Dungeons zu erkunden und seltene und beliebte Drachenarten zu fangen.

Die Invasion der Untoten

Weit im Westen liegt die große Hauptstadt Arboran, die viele Abenteurer bereits durch ihre imposante Größe und die am Himmel kreisenden Kriegsschiffe von Weiten erblicken werden. Doch um die Stadt zu erreichen, müssen sich die mutigen Helden zuerst einigen Gefahren stellen.

Das Abenteuer beginnt in Helmoth, einer kleinen Stadt im Nordosten der Region. Dort haben geheimnisvolle Totenbeschwörer des Shax-Kultes eine Armee von Untoten um sich geschart und planen, die Bewohner von Helmoth und die Stadt selbst zu vernichten. Erst wenn dieser Bedrohung ein Ende gesetzt wurde, kann der Weg in die tieferen Regionen Puretias fortgesetzt werden.

Sehenswerte Orte für Schatz- und Drachensucher

Aufmerksame Entdecker sollten sich dabei den brodelnden Vulkan Mulungu und die Uferregion des Krent-Sees nicht entgehen lassen. Diese gehören nicht nur zu den optischen Highlights von Puretia, sondern warten auch mit einigen interessanten Drachenexemplaren auf, die von angehenden Drachenjägern gezähmt werden können.

Auch Schatzsucher kommen voll auf ihre Kosten und können drei gefährliche Dungeons in Puretia erkunden, die fiese Goblins, fleischfressenden Pflanzen und majestätische Verdammnisdrachen beheimaten, aber auch sagenhafte Schätze für mutige Abenteurer beherbergen.

Im folgenden Trailer werden die Sehenswürdigkeiten und die Gefahren Puretias vorgestellt. Viel Spaß!

Dragon's Prophet – Puretia


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!