Dragon Age: Inquisition - CGI-Trailer

Dragon Age: Inquisiton: Die „3“ ist weg – Darum gibt es keine Nummerierung im Titel

Mit dem dritten Ableger der Dragon Age-Saga wollen die Entwickler von Bioware die Aufmerksamkeit der Spieler ganz auf die Inquisition lenken und ein neues Kapitel in der Geschichte der Spielreihe aufschlagen. Aus diesem Grund wird das Spiel ab sofort auf jegliche Nummerierung im Titel verzichten und fortan nur noch Dragon Age: Inquisition heißen.

Einigen aufmerksamen Fans ist diese Wandlung womöglich bereits während der Trailer-Vorführung auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo in Los Angeles aufgefallen. Dort wurde die 3 bereits aus dem Logo des Spiels verbannt. Warum man sich zu diesem Schritt entschieden hatte, hat EA Labels President Frank Gibeau in einem Gespräch mit dem Online-Magazin IGN verraten.

“Ich denke, es gibt immer eine Diskussion über Nummerierung oder keine Nummerierung, was funktioniert und was nicht funktioniert. Wir hatten das Gefühl, dass wir mehr Aufmerksamkeit auf das Wort Inquisition lenken müssen, da es mehr dem Handlungsbogen entspricht. Es gibt da eine ganze Menge Gameplay und Features sowie große Entscheidungen in der Geschichte, die mit eurer Reise durch die Inquisition, die in der Welt stattfindet, im Zusammenhang stehen“, so Gibeau.

“Es ist eine taktische Marketing-Entscheidung”, erklärt Gibeau weiter. “Es war nichts Strategisches, um ehrlich zu sein. Wir wollten einfach mehr Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass Inquisition ein völlig neues Kapitel im Dragon Age-Universum ist, um den Leuten entgegenzuwirken, die einen Nachfolger von Dragon Age 1 und 2 im wortwörtlichen, linearen Sinne erwarten.”

Das komplette Interview kannst du bei IGN lesen.