Egal welches MOBA man heutzutage spielt, bei allen gibt es ein und das selbe Problem: Der sogenannte Kill Steal. Oder anders ausgedrückt: Spieler X würde Gegner Y zu 100% töten, Spieler Z kommt vorbei und schnappt sich aber den Kill. Auch Dota 2 hat dieses Problem, doch der Spieler hier hat ein gutes Argument auf seiner Seite, warum das kein Kill Steal war.

Das unten gezeigte Video von DotaCinema startet gleich von 0 auf 100, als sich Venomancer und Clinkz auf der Top-Lane bekämpfen. Clinkz gewinnt diesen Kampf gerade so mit nur noch gut 20 Leben. Das Problem an der Sache ist aber, das Venomancer ein Meister der Gifte ist und Clinkz zu 100% auch noch sterben wird.

Doch soweit kommt es erst gar nicht, denn der Held Zeus kommt vorbei und schnappt sich einfach den sicher geglaubten Kill von Venomancer. Natürlich ist der Venomancer ziemlich stinkig darüber und geht Zeus ordentlich im Chat an.

Doch Zeus kann darüber nur müde lächeln, denn er hat ein ziemlich starkes Argument auf seiner Seit, warum das kein Kill Steal war. Was genau das war? Dafür solltest du dir unbedingt das Video anschauen, du schmeißt dich weg.

Dota 2 Killsteal


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!