DotA 2 - Held Bristleback ArtworkWie Entwickler Valve vor Kurzem auf der offiziellen Webseite des MOBA-Games Dota 2 ankündigte, kann das eigene Steam-Konto ab sofort mit einem registrierten Twitch-Account verbunden werden. Die Spieler können daher ab sofort auch als Twitch.tv-Zuschauer von den gleichen Vorteilen profitieren, ohne dabei auf das in Steam integrierte DotaTV angewiesen zu sein.

Wer die Dota 2-Turniere schon immer lieber über Twitch verfolgte, wird sich sicher über die Nachricht freuen, dass dieses ab sofort mit dem eigenen Steam-Konto verbunden werden kann. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Mit dieser Verbindung sind die DotA 2-Zuschauer nicht mehr nur auf das ins Steam implementierte DotaTV angewiesen und können nun auch über Twitch.tv von Vorteilen wie den Tournament-Item-Drops profitieren, sofern sie sich im Besitz eines Tickets für das jeweilige Turnier befinden.

Man habe festgestellt, dass Spieler verschiedene Gründe dafür haben, sich die Turniere lieber über Twitch.tv als über den internen Dienst anzuschauen und wolle daher eine Brücke zwischen den beiden Features schlagen, heißt es seitens des Entwicklers. In Zukunft möchte man die Features weiter ausbauen und fordert die Fans dazu auf, Vorschläge zu machen, an welchen Funktionen das Studio als nächstes arbeiten sollte.

Weitere Informationen zum Thema findest du auf der offiziellen Webseite des Spiels.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!