Dota 2 - Free2Play aber nicht Pay2WinNachdem vor rund einer Woche mit Medusa ein neuer Held seinen Weg in DotA 2 fand, ging pünktlich zum Wochenende ein weiteres Update im Action-RTS von Valve online. Dieses brachte u.a. den neuen Spielmodus „Least Played“ ins Spiel, der Spieler dazu ermutigen soll, andere Helden als ihre bevorzugten auszuprobieren.

Im neuen Spielmodus „Least Played“ (auf Deutsch etwa „Am wenigsten gespielt“) stehen den Spielern nur Helden zur Auswahl, die von ihnen am wenigsten gespielt werden. „Mit diesem Spielmodus ermutigen wir hoffentlich Sie alle, aus Ihren Wohlfühlbereichen auszubrechen und neue Helden zu spielen“, so Valve zur Intention hinter dem Modus.

Neben der Einführung des neuen Spielmodus wurden im Rahmen des Updates zudem Änderungen am Gameplay, der Benutzeroberfläche sowie an den Bots und dem Workshop vorgenommen. Die kompletten Patchnotes findest du auf der offiziellen Seite des Spiels!

Im Rahmen der Update-Ankündigung gaben die Entwickler zudem einige Spieler-Statistiken bekannt. So konnte man laut Valve vor Kurzem 100 Millionen Spielpartien verzeichnen „und mit monatlich über 3 Millionen Spielern blüht die Dota 2 Community“.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "DotA 2: Neuer Spielmodus „Least Played“ + Monatlich über 3 Millionen Spieler"

Ich mag den neuen Modus ist echt mal was anderes 😀
Und verdient hat es Dota 2 auch desto öfters ich es spiele desto interessanter und besser wird es. LoL ist auch gut, keine Frage aber Dota 2 ist momentan ein Tick interessanter.