Donkey Kong Pauline EditionMike Mika spielt gerne gemeinsam mit seinen Kids alte Videospiele. Während die Begeisterung des Sohnemanns für den Atari 2600 jedoch nicht lange anhielt, da er Züge klar bevorzugt, hat seine dreijährige Tochter mehr Gefallen daran gefunden. Auf ihren Wunsch hin programmierte Mika sogar den alten Klassiker Donkey Kong um, damit sie das Spiel als Pauline spielen kann.

Gemeinsamer Spaß an Retro-Spielen

Mike Mika, Chief Creative Officer bei Other Ocean Interactive, ist ein alter Videospiele-Veteran, der bereits Spiele für den Atari 2600 und die Xbox 360 entwickelt hat. Selbst begeisterter Gamer, versucht er diese Begeisterung für die Videospiele auch seinen Kindern zu vermitteln und spielt gemeinsam mit seiner Tochter die alten Klassiker.

“Von den älteren Spielen mag sie am liebsten Donkey Kong. Vielleicht, weil es das erste Spiel war, das wir gemeinsam gespielt haben, oder aufgrund der Tatsache, dass sie an einem Nachmittag mit mir den Dokumentarfilm King of Kong von Anfang bis zum Ende geschaut hat. Vielleicht liegt es auch daran, dass Mario genau so aussieht wie ihr Opa. Was es auch immer war, wir haben Donkey Kong eine ganze Weile zusammen gespielt. Sie ist nicht sehr gut, aber sie versucht es immer und immer wieder, bis sie mir schließlich frustriert den Joystick übergibt”, erklärt Mika.

“Eines Tages bat sie mich nach der Arbeit, mit ihr Donkey Kong zu spielen, nur dieses Mal stellte sie unschuldig eine einfache Frage. ‘Wie kann ich als Mädchen spielen? Ich will Mario retten!’”

“Es machte Sinn. Wir hatten erst vor wenigen Tagen Super Mario Bros 2 auf der NES gespielt und sie war wie besessen davon, Prinzessin Peach zu spielen. Um also auf Donkey Kong zurückzukommen, ich sah ein, wie logisch es war, danach zu fragen. Ich erklärte ihr, dass Donkey Kong zwar ähnlich, aber nicht das gleiche Spiel ist. Ich kann sagen, dass sie aus diesem Grund ziemlich enttäuscht war. Sie mochte Donkey Kong und mochte es, als Prinzessin Peach zu spielen.’”

Donkey Kong Pauline Edition

Um seine Tochter nicht zu enttäuschen, programmierte Mika kurzerhand das Spiel um und tauschte das Modell von Mario gegen Pauline aus. Dabei modifizierte er die ROM-Datei (Read-Only-Memory), indem er Marios Frames änderte, die Paletten innerhalb der ROM-Datei tauschte und das M für Mario in der oberen Leiste durch ein P für Pauline ersetzte.

Das Ergebnis ist eine Donkey Kong Pauline Edition, die du im folgenden Video in Aktion bestaunen kannst. Viel Spaß!

Donkey Kong: Pauline Edition


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!