Nachdem Games for Windows Live vor einigen Wochen aufgrund durchwachsener Nutzerzahlen endgültig eingestampft wurde, müssen nun die Spiele, die mit Microsofts Plattform verknüpft waren, umgestellt werden, um den Käufern weiterhin ein reibungsloses Spielerlebnis zu garantieren. Laut Codemasters werden Fans von Dirt 3 möglicherweise noch etwas länger darauf warten müssen.

Im August dieses Jahres hat sich der Redmonder Konzern Microsoft endlich erbarmt und seiner Online-Gurke “Games for Windows Live” nach Jahren des Dahinvegetierens einen Gnadenschuss verpasst.

Keine schlechte Entwicklung, angesichts der Tatsache, dass die Online-Plattform seit dem Release keine großen Spielerzahlen nachweisen konnte. Für die meisten Spieler war die Anbindung an GfWL nicht nur ein Ärgernis, sondern ein echter Grund, den einen oder anderen Titel gar nicht erst zu kaufen.

Nun müssen Spiele, die mit der Plattform verbunden waren, per Patch wieder umgestellt werden, damit den Käufern weiterhin ein reibungsloses Spielerlebnis garantiert werden kann. Darunter sind Blockbuster-Titel wie das Action-Adventure Batman: Arkham City, der Edel-Shooter Bulletstorm oder eben auch das Rennspiel Dirt 3 zu finden.

Letzteres wird allerdings noch etwas Zeit benötigen, wie die Verantwortlichen von Codemasters vor Kurzem via Twitter verlauten ließen. So soll der Titel möglicherweise erst 2014 auf den Steam-Betrieb umgestellt werden. Einen genauen Termin konnte das Entwicklerstudio noch nicht nennen. “Wir arbeiten daran, aber es wird vielleicht nicht vor dem nächsten Jahr passieren”, so die Macher.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Veröffentlicht in: News