Rechnungen nicht zu bezahlen ist nie gut, sei es nun im Spiel oder im wirklichen Leben. Auch die Sims mussten diese Erfahrung immer wieder machen. Hatten sie ihre Sachen nicht bezahlt, wurde der Betrag mit den Gegenständen im Haus gepfändet. Doch in Die Sims 4 kommt es noch dicker! Erfahre hier warum.

Hat man seine Rechnung in Die Sims 3 nicht bezahlt, stand der Gerichtsvollzieher vor der Tür und hat so viele Gegenstände im Haus mitgenommen, bis die Rechnung durch die Gegenstände bezahlt war.

In Die Sims 4 gehen die Macher scheinbar einen Schritt weiter, wie Graham Nardone, der Producer von Die Sims 4 Graham Nardone, vor Kurzem im Forum von ModtheSims verriet.

Zitat von Graham Nardone (Quelle)

On a side note related to money stuff (and I’m going to keep this short – the spacebar on my keyboard broke today and it’s really annoying typing), the consequences of not paying your bills is more severe now. Let your bills go without paying them? First your power gets shut off. Next your water gets shut off. It’s a fun scenario to put your Sims in on occasion (they recognize it and get some unique socials about it). The bill upkeep on more expensive homes is harsher than it’s been in the past as well, so you truly better be earning enough to support living in one. I hope both those things contribute to greater challenges when you put your Sims in those situations.

Das bedeutet, dass dir erst einmal der Strom und dann das Wasser abgedreht werden, wenn du deine Rechnungen nicht bezahlst. Interessant ist auch die Info, dass größere Häuser nun wesentlich höhere Instandhaltungskosten haben werden als kleinere Häuser.

Und das macht auch durchaus Sinn. In Die Sims 3 hat selbst ein Riesenhaus nur 1.000-2.000 Simdollar im Monat gekostet, während kleinere Häuser zwischen 100-500 Simdollar im Monat gekostet haben – also kaum weniger als die Villen.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche