Zauberin mit Templer in Diablo 3Im offiziellen Forum von Diablo 3 beschwerte sich ein Spieler über die seiner Meinung nach zu geringen Dropraten von guten Items, was er mit entsprechenden Statistiken untermauerte und eine Erhöhung der Raten forderte. In die darauf entstandende Diskussion klinkte sich auch Blueposter Ulvareth mit einigen klärenden Worten ein.

In seinem Bluepost fasste Ulvareth eine ausführliche Antwort zum Thema von Game Designer Wyatt Cheng aus dem kürzlich auf Reddit veranstalteten AMA zusammen. Cheng erklärte in seiner Antwort u.a., dass alle Gegenstände im Spiel zufallsgeneriert seien. Je mächtiger ein Gegenstand sei, desto seltener sei er auch. Dropraten seien außerdem auf Spieler zugeschnitten, die von Stufe 1 bis 60 spielen würden ohne das Auktionshaus zu verwenden.

Je mächtiger die Ausrüstung eines Spielers sei, desto mehr Zeit vergehe, bevor er einen besseren Gegenstand finde. Dies sei die Mathematik hinter der Beute in einem Spiel wie Diablo 3. Würde man die Dropraten justieren, bliebe das Prinzip dennoch gleich und nach einer gewissen Zeit erreiche man wieder einen Punkt, an dem Upgrades immer seltener und seltener werden würden. Den gesamten Bluepost sowie weitere Antworten von Ulvareth findest du direkt im Anschluss.

Dieses Thema wurde auch bei unserem vor kurzem abgehalten AMAA („Ask Me (Almost) Anything“, zu deutsch „Frag mich fast alles“) auf Reddit angesprochen. Unser Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng hat die Frage mit einer ausführlichen Antwort bedacht, die ich hier zusammenfassen möchte.

  • Alle Gegenstände im Spiel sind zufallsgeneriert
  • Je mächtiger ein Gegenstand, desto seltener
  • Dropraten sind auf Spieler zugeschnitten, die von Stufe 1 bis 60 spielen ohne das Auktionshaus zu verwenden

Nehmen wir jetzt einmal an, wir wären in der Lage, die „Macht“ eines Gegenstands in einer Zahl auszudrücken. Stellt euch dann vor, wir würden diesen Wert in Verbindung mit der Zeit bringen, die statistisch betrachtet investiert werden muss, um einen Gegenstand zu finden und würden daraus eine Kurve zeichnen.

Auf dieser Kurve könnte ein durchschnittlicher Gegenstand alle fünf Minuten droppen, ein bessere Gegenstand alle 15 Minuten, noch bessere Gegenstände jede volle Stunde, und so weiter. Anders ausgedrückt: Je mächtiger ein Gegenstand, desto mehr Zeit vergeht (statistisch gesprochen), bis dieser Gegenstand gefunden wird. So werden bestimmte Gegenstände begehrenswerter als andere, und so hat auch Diablo II funktioniert.

Für unseren Spieler, der gerade Level 60 erreicht hat und das Auktionshaus meidet, bedeutet das, dass er zunächst ungefähr alle 30 Minuten einen Gegenstand finden sollte, der ein Upgrade für ihn darstellt. Schnell werden daraus aber 60 Minuten und bald darauf noch mehr: Je mächtiger seine Ausrüstung wird, desto mehr Zeit vergeht, bevor er einen besseren Gegenstand findet.

So funktioniert die Mathematik hinter der Beute in einem Spiel wie Diablo III, und darauf haben wir nicht wirklich Einfluss. Wenn wir die Dropraten justieren, verschieben wir die Kurve nach links oder rechts, aber das Prinzip bleibt gleich: Nach einer gewissen Zeit erreicht ihr einen Punkt, an dem Upgrades immer seltener und seltener werden.

Kurz gesagt: Wir können die Dropraten um den Faktor 100 erhöhen, und alles was wir damit erreichen ist ein neues Gleichgewicht. Gegenstände, die in ein paar Stunden erspielt werden können, wären nach wie vor weit verbreitet. Der Wunsch, mächtigere Gegenstände schneller zu bekommen, wäre noch immer vorhanden. (Quelle)

Ich sollte noch hinzufügen, dass wir in Patch 1.0.3 tatsächlich die Dropraten von Gegenständen erhöhen werden, und zwar so wie in der Design-Vorschau auf Patch 1.0.3 beschrieben.

Was wird diese Änderung wohl bewirken? Wir erwarten, dass sich die durchschnittliche Ausrüstung von Spielern in Inferno in einem kurzen Zeitraum stark verbessern wird, denn ihr könnt bessere Gegenstände in einem kürzeren Zeitraum finden. Nachdem sich der erste Ansturm aber gelegt hat, werden wir wieder den Status Quo erreichen und Upgrades werden wieder selten. Wir wären nicht sonderlich überrascht, wenn Spieler, die die Dropraten heute als zu niedrig erachten, einige Zeit nach Patch 1.0.3 die gleichen Bedenken äußern. (Quelle)

Ohne Frage, Handel zwischen Spielern kann eine wichtige Rolle spielen. Wer ein bedeutendes Upgrade erwirbt, kann sich damit weit nach vorne katapultieren. Das ist wahrscheinlich einer der Gründe dafür, dass „Trading“ in Diablo für viele Spieler so eine zentrale Rolle spielt, und das nicht erst seitdem es ein Auktionshaus gibt. (Quelle)


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Zu seltene Drops von guten Items? – Blizzard antwortet"

Naja, aber tagelang zu farmen und so gut wie nie ein passendes Item bekommen ist schon arg. Wie oft droppte mir schon der gesockelte Ring mit keinen Attributen und Stufenvoraussetzung 50+. Man könnte wenigstens ein Mindestmaß an Stats einführen, um die Chance auf was gescheites zu erhöhen!

ich denke man kann überhaupt keine guten gegenstände in diablo 3 finden,( ich spiele vom ersten tag an regelmäßig und habe noch nicht 1 teil gefunden was ich hätte selber verwenden können)die guten sachen solle alle übers ah gekauft werden wo wohl blizzard slber hinter steckt.

hey. es droppt einfach garnichts. Ich habe ewigkeiten Akt 1 Inferno mit dem Barb gefarmt, es droppt nichts (und man kommt nicht weiter). Akt2 taugliches Zeug kriegt man im AH zu unvorstellbaren Preisen.
Jetzt dachte ich in Akt 2 (mit MAge) droppt wenigstens mal was grünes. Nichts. Vielleicht ist es einfach Pech, aber woher haben die ganzen andren dann das Zeug. MUSS man arbeitslos sein um das Spiel zu schaffen??

Moin.

Also ich brauche mit meinem Char ca 1 Stunde mit 304+75 NF% MF um Akt 3 Inferno komplett abzufarmen.
Dabei bekomme ich ca. 70-90 Items. alles unter iLevel 50 (außer Schmuck) lass ich gleich liegen da sich das Identifizieren nicht lohnt.
Also hab ich ca. 40-60 iLevel 60+ Teile.

Mein Char ist jetzt ca. 170 Stunden in Akt 3 mit dem Gear unterwegs.
In diesen 170 Stunden (170 Runs) sind genau 5 grottenschlechte Legendarys gedropt. (Zeitlose Macht (Gürtel), Zenturio (Schild), Elfenbeinturm (Schild), Ewige Einheit (Ring), Lacunischleicher (Armschiene).
Bei allen 5 Teilen handelt es sich um die niedrigste Verzauberungsstufe, und besitzen damit den legendären Papierkorbwert.
In der kompletten Spielzeit des Chars (350 Stunden) gab es kein einzges Setteil.

Ach ja, von den rund 8500 Items, die allein in Akt 3 gefallen sind, waren genau 20 Teile dabei die ich im AH losgeworden bin.
Das sind 0,235% Dropchance auf ein brauchbares (verkaufbares) Teil.
3 davon waren soagr gut genug um rund 5 mio/stk. dafür zu bekommen.
Wenn sie für meine Klasse gwewesen wären hätt ich sie sogar tragen können.

Mein komplettes Gear ist aus fundtechnichen Gründen aus dem AH.

ja mir gehts genau so finde seid hölle nur noch schrott und die richtig guten set items kosten sau viel gold oder echtgeld.und ich hab das ganze spiel auf allen schwierigkeitsgraden durchgespielt und hab nicht ein einziges obwohl ich extra auf items mit magiefundbonus gegangen bin und meinen helm sogar so nen bonus verpasst hab wo ich mich jetzt frage,hätte ichauch sein lassen können!Und das es bei diablo 2 genau so war stimmt nicht,denn ich war leidenschaftlicher diablo 2 zocker und selbst da wars zwar selten aber so selten wie hier bzw ich drop ja nie was grünes bei D3,ist es echt bitter,das blizzard das spiel so geschaffen hat und das mit den engelsflügel das nur die,die nur haben die auch die collector edition gekauft haben finde ich auch nicht schön!und was ich auch scheisse finde jetzt muss ich hier stunden farmen um nen paar geile items zu bekommen obwohl ichs spiel schon mit dem charakter durch hab!und das schöne ist ja noch ich hab für inferno ne nicht so tolle rüstung und wenn man stirbt dann muss man ja irgendwann seine rüstung bezahlen und das geht ins gold,und man findet nur schrott!wie gesagt ich hab seid hölle nichts mehr brauchbares gefunden.ich bin enttäuscht!

also die die man im auktionshaus kaufen kann!aber wer hat bitteschön schon 5 millionen golf oder 30 euro für ein gutes item?!