Darker D3 Pixel Shader - HardcoreBereits kurz vor der Veröffentlichung von Diablo 3 tauchte die Frage auf, ob der Grafikfilter Darker D3 Pixel Shader verwendet werden dürfe. Nun wurde diese Frage im Forum erneut von einem Spieler gestellt, die von Support Forum Agent Omrakos auch umgehend beantwortet wurde.

In seinem Bluepost erklärt Omrakos, man könne keiner Mod für Diablo 3 eine pauschale Erlaubnis geben. Die Nutzungsbedingungen würden die Verwendung von Mods generell verbieten, was jedoch nicht bedeuten würde, das man alle verwendeten Mods aufspüren und etwas gegen sie unternehmen werde. Würde man jedoch eine Mod offiziell erlauben, gebe es keine Garantie, dass diese nicht später modifziert werde, um zu cheaten oder unfaire Vorteile zu erlangen.

Er wisse, dass es sich hierbei um eine sehr vage Antwort handele, aber es sei das Beste, was er anbieten könne. Die Verwendung einer Mod geschehe immer auf das eigene Risiko hin, dass der Account geschlossen werden könnte.

We can not give blanket approval on any mods for Diablo III. None are allowed per the Terms of Use but that does not mean we’d detect any used and do anything about them. If we were to approve one, who’s to say it wouldn’t be modified by the creator or another user to cheat or offer other advantages over other players? We couldn’t possibly keep up with iterations or mods to the mods. I know it’s a vague answer if you want a simple yes or no but that’s the best we can do.

If you use ANY mods, you do so at your own risk to the account being closed. (Quelle)


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Verwendung von Mods auf eigene Gefahr – Account-Schließung möglich"

Gut war zu erwarten traurig ist es aber dennoch, es sei den es sind Cheats dann ist das natürlich was anderes.