5 Tipps für die ersten Tage in Diablo 3Das Warten hat ein Ende! Gestern um 00:01 Uhr öffneten die Spiel-Server von Diablo 3 offiziell ihre Pforten. Doch was sollte man beachten, wenn man neu im Spiel loslegt? Massively verfasste 5 Tipps, die dich gut durch die ersten Tage in Diablo 3 bringen!

#1 – Konzentriere dich auf einen Charakter

Eigentlich ist es schon fast klar, dass man sich zu Beginn auf einen einzigen Charakter konzentrieren sollte. Laut Massively hat das bei Diablo 3 jedoch eine besondere Bewandnis. Den normalen Modus des Spiels beendest du wahrscheinlich etwa mit Level 20-30 und bis dahin erhältst du fast jedes Level einen neuen Skill.

Erst wenn du anschließend im Albtraum-Modus weitermachst, fängt die Herausforderung so richtig an und du entscheidest dich für ein effektives Set von Skills. Dein letzter aktiver Skill wird mit Level 30 freigeschaltet, ab dann erhältst du bis zum Maximallevel von 60 jedes Level eine Kombination von zwei bis drei Runen oder passiven Skills.

#2 – Spiele jede Klasse an

Wenn du die Entwicklung von Diablo 3 in den letzten Monaten verfolgt und Gameplay-Videos angesehen hast, hast du dich wahrscheinlich schon entschieden, welche Klasse du auf jeden Fall und welche du definitiv nicht spielen möchtest. Feedback aus der Open Beta habe jedoch gezeigt, das viele Spieler Klassen überraschend gut fanden, die sie eigentlich nicht auf dem Plan hatten. Massively empfiehlt daher jeder Klasse eine Chance zu geben und diese anzuspielen, bevor man sich entscheidet, mit welcher man durchstarten möchte.

Einen kurzen Überblick über die fünf Klassen des Spiels bekommst du in unserer Diablo 3-Klassenübersicht, eine Entscheidungshilfe könnten auch unsere Bilderstrecken mit den Rüstungssets der Klassen darstellen. Mit anderen Spielern über die einzelnen Klassen austauschen kannst du dich in unserem Diablo 3-Forum!

#3 – Verkaufe alles oder gebe es deinem Schmied

Bei Diablo 3 kann es nicht selten vorkommen, dass du mit einem Haufen Items in deinem Inventar herumläufst, die du überhaupt nicht benötigst. Jedes nicht benötigte magische Item solltest du auseinandernehmen und die erhaltenen Crafting-Materialien deinem Schmied geben.

Der Schmied ist in der Lage, Items herzustellen, die es mit gedroppten Items durchaus aufnehmen können. Gute Waffen solltest du nicht unbedingt dazu verwenden, um Materialien aus ihnen zu gewinnen, sondern sie im Auktionshaus an andere Spieler verkaufen.

Einen ersten Überblick über den Schmied bekommst du übrigens in unserem (Beta-)Video:

★ Diablo 3 Beta: Mal ins Handwerk geguckt (Der Schmied)

#4 – Schlage alles in Stücke

Kurz und gut: Schlage alles was geht im Spiel kurz und klein. Für das Zerstören von diversen Gegenständen gibt es Erfolge und teilweise auch Bonus-XP, wenn du genügend Objekte in einer kurzen Zeitspanne kaputt machst. Mit etwas (oder viel) Glück können auch Items droppen.

#5 – Spiele mit Freunden

Diablo 3 wurde mit dem Hintergedanken entwickelt, Kooperationen zwischen Spielern zu ermöglichen. Jede Klasse von Diablo 3 verfügt über eine oder zwei Fähigkeiten, die Verbündeten helfen, die sich in der Nähe befinden. Barbaren und Mönche sind z.B. in der Lage, Verbündete zu buffen und zu heilen.

Spielst du zusammen mit Freunden, erhöht das die Wahrscheinlichkeit, dass zumindest eine Person ein passendes Item bekommt und jedes Gruppenmitglied wird im Schnitt mehr XP bekommen als ein Einzelspieler. Einziger Nachteil: Gruppen sind auf 4 Spieler begrenzt.

Die 5 Tipps im Original kannst du bei Massively lesen! Hast du weitere Tipps für die ersten Tage in Diablo 3? Dann schreib einen Kommentar zu diesem Artikel!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: 5 Tipps für die ersten Tage"

Für Einsteiger ganz nette Tipps.

Ich habe nicht jeden Charakter ausprobiert, die Eindrücke aus der Beta mussten für meine Klassenwahl reichen. Jetzt werden erst alle Akte auf Normal durchgespielt und dann mal schauen ob ich erst ein wenig die anderen Klassen teste oder direkt mit dem nächsten Schwierigkeitsgrad weiter mache.

#4 – Schlage alles in Stücke

Das ist genau das was am sinnvollsten ist bei dem Spiel 😛

Starke Nerven am Abend beim Login das kann ich noch als Tipp geben!