Diablo 3 - "Ihr seid tot"Die mit Patch 1.0.3 erhöhten Reparaturkosten sorgen unter den Spielern für einige Diskussionen. Nachdem sich Community Manager Bashiok vorgestern bereits zur aufgekommenen Kritik äußerte, ging auch Tyiliru im deutschen Forum mittlerweile noch einmal auf das Thema ein und erläuterte, was mit der Änderung bewirkt werden soll.

Im Bluepost erklärte Tyiliru, dass man natürlich verstehe, dass viele Spieler über die erhöhten Reparaturkosten nicht direkt erfreut seien, betonte jedoch auch, dass die Änderung eingeführt worden seien, weil man glaube, dass sie das Gesamt-Spielerlebnis langfristig verbessern werden.

Intention hinter den erhöhten Reparaturkosten sei es, Spieler davon abzuhalten, Spielinhalte immer und immer wieder zu spielen, bei denen sie andauernd sterben. Man glaube, dass das Durchsterben keine Spielweise sei, die viel Spaß mache. Bewirkt werden solle durch die Erhöhung der Kosten, dass ein Tod wirklich weh tue und man sich lieber zweimal überlege, ob man sich diese Tortur antue oder lieber versuche, den Tod zu vermeiden.

Das Spiel soll eine Herausforderung sein und keine repetitive Tod-Wiederbelebungs-Odyssee. Wir versuchen euch quasi den Motivationsschub zu geben, euer wirklich Bestes zu geben (und nein, damit ist nicht immer „hartnäckiges nochmal Versuchen“ gemeint). Wir hoffen, dadurch wird euer Spielerlebnis flüssiger und unterhaltsamer und ihr werdet öfter über euch hinaus wachsen und mit Recht stolz darauf sein. (Quelle)

Im Team überlege man derzeit allerdings, ob man den allgemeinen Haltbarkeitsverlust reduziere, den die Ausrüstung durch normales Kämpfen ohne Sterben erhalte. „Wir finden auch, dass Spieler, wenn sie nicht sterben sondern flüssig durch die Inhalte durchspielen, nicht ganz so hohe Reparaturkosten haben sollten, wie diese aktuell durch die Änderung entstehen“, so Tyiliru abschließend.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Tod soll weh tun – Tyiliru über höhere Reparatur-Kosten in Patch 1.0.3"

Ich finde es nach wie vor nicht falsch. Klar, 30k sind viel Gold fürs Reppen aber es macht das Spiel ein Stück weit interessanter, wenn Sterben einfach nicht ganz egal ist. Die Hardcore-Zocker da draußen können ein Lied davon singen. 😀