Diablo 3 - Abenteuermodus NephalemportalCommunity Managerin Nevalistis hat sich in der vergangenen Nacht die Zeit genommen, um ausführlich auf einige von der Community angesprochenen Punkte bezüglich der aktuellen Situation der Legendaries in der Reaper of Souls-Beta einzugehen. Geäußert hat sie sich dabei u.a. zur Drop-Rate der legendären Pläne und einer anstehenden Änderung bei den Horadrischen Beuteln.

Laut Nevalistis ist in der aktuellen Beta-Version ein Bug verantwortlich dafür, dass legendäre Pläne zu häufig droppen. Dieser soll im nächsten Beta-Patch behoben werden. Wann dieser online geht, ist derzeit allerdings noch nicht bekannt.

Weiterhin erklärte sie in ihrem Bluepost, dass Horadrische Beutel (sowohl von Kopfgeldern als auch von Nephalemportalen) derzeit die höchsten Chancen auf legendäre Items bieten. Beutel aus Kopfgeldern können dabei auch Legendaries enthalten, die nur in speziellen Akten droppen.

Mit dem nächsten Patch soll es für den Abschluss von Nephalemportalen keine Horadrischen Beutel mehr geben. Der damit verbundene Loot geht allerdings nicht verloren, sondern wird dann vom Rift Guardian gedroppt, den es am Ende zu besiegen gilt.

Immer vorgesehen war außerdem, dass auch bei Kadala eine kleine Chance besteht, ein Legendary/Set-Item zu erhalten. Dies sei bisher noch nicht implementiert worden, was jedoch offenbar ebenfalls mit dem kommenden Patch geschehen soll.

In einem weiteren Bluepost betonte Nevalistis anschließend dann noch, dass eine Änderung des Schwierigkeitsgrades mittlerweie keine Auswirkungen mehr auf den Inhalt eines Horadrischen Beutels haben sollte. Die Inhalte würden festgelegt werden, wenn man den Beutel erhält.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche