Diablo 3 - Klassen-Guide für den BarbarFür den kommenden Patch 1.0.4 bei Diablo 3, der voraussichtlich in der vierten August-Woche online gehen wird, plant Blizzard zahlreiche Änderungen. Geschraubt wird u.a. auch an allen fünf Klassen des Spiels. Neben dem Zauberer ging Senior Technical Game Designer Wyatt Cheng auch auf die geplanten Anpassungen beim Barbar ein.

In seinem Beitrag erklärt Cheng, man habe sich beim Barbar auf die Anpassung zweier Bereiche konzentriert: Zum einen seien [D3Tooltip url=http://eu.battle.net/d3/de/class/barbarian/active/bash]Hieb[/D3Tooltip] und [D3Tooltip url=http://eu.battle.net/d3/de/class/barbarian/active/cleave]Spalten[/D3Tooltip] nicht besonders attraktiv, zum anderen würden viele der schadensorientierten Fähigkeiten mit hohen Wutkosten einfach nicht genug Schaden bewirken, um ihren Platz in der Leiste zu rechtfertigen.

Im Rahmen von Patch 1.0.4 werde man „Hieb“ und „Spalten“ verstärken, um sie zu einer gerechtfertigen Alternative zu [D3Tooltip url=http://eu.battle.net/d3/de/class/barbarian/active/frenzy]Raserei[/D3Tooltip] für die Spieler, die einen anderen Spielstil bevorzugen, zu machen. Bei Hieb sei das Ziel dabei, die Fertigkeit „nicht nur zu einer attraktiven Option zu machen, wenn ihr euch auf die Wuterzeugung konzentrieren möchtet, sondern die Fertigkeit auch zu einer echten Alternative für Einzelzielschaden neben „Raserei“ zu machen, falls euch die Mechanik nicht zusagt“, so Cheng.

„Spalten“ sollte laut Cheng die erste Wahl sein, wenn man gegen mehrere Ziele kämpfe. Bei einzelnen Zielen werde die Fertigkeit jedoch immer schlechtere Ergebnisse als „Hieb“ oder „Raserei“ liefern, was zu einem gewissen Grad beabsichtigt sei. Dennoch „ist der derzeitige Einzelschaden zu niedrig, um diesen Kompromiss lohnenswert zu machen“, so Cheng.

Würden wir jedoch den Schaden von „Spalten“ auf den von „Hieb“ oder „Raserei“ anheben und den zusätzlichen Bonus, ein weiteres Ziel treffen zu können, beibehalten, wäre „Spalten“ natürlich unter den Wuterzeugern der klare „Gewinner“. Um also dafür zu sorgen, dass alle Fertigkeiten für Spieler attraktiv sind, müssen wir genau den richtigen Ausgleich zwischen dem derzeitigen Stand von „Spalten“ und dem Einzelzielschaden von „Raserei“ und „Hieb“ finden. Wir werden also sowohl den Schaden als auch den Effektkoeffizienten von „Spalten“ erhöhen, um diese Lücke bei einzelnen Zielen zu schließen.

Zudem sei aufgefallen, dass sich für viele Spieler der Einsatz von [D3Tooltip url=http://eu.battle.net/d3/de/class/barbarian/active/hammer-of-the-ancients]Hammer der Urahnen[/D3Tooltip], [D3Tooltip url=http://eu.battle.net/d3/de/class/barbarian/active/seismic-slam]Seismisches Schmettern[/D3Tooltip] oder [D3Tooltip url=http://eu.battle.net/d3/de/class/barbarian/active/rend]Zerfleischen[/D3Tooltip] nicht zu lohnen scheine. Um diese Fertigkeiten mit Wutkosten attraktiver zu gestalten, plane man, mit Patch 1.0.4 ihren Schaden durch die Bank weg zu erhöhen. Wie sich das Ganze gestalten wird, erläuterte Cheng am Beispiel von „Hammer der Urahnen“ und „Zerfleischen“:

Nehmen wir weiterhin „Hammer der Urahnen“ als Beispiel:

  • Wir erhöhen den Grundwaffenschaden dieser Fertigkeit von 200% auf 325%.
  • Wir erhöhen den Waffenschaden von „Donnergrollen“ von 155% auf 275%.
  • Wir erhöhen den Waffenschaden von „Schlag“ von 270% auf 406%.

Hier als weiteres Beispiel die Änderungen, die wir an „Zerfleischen“ vornehmen werden:p>

  • Waffenschaden von 210% im Verlauf von 3 Sekunden auf 700% im Verlauf von 5 Sekunden erhöht.
  • Waffenschaden von „Fleischwunde“ von 271% im Verlauf von 3 Sekunden auf 903% im Verlauf von 5 Sekunden erhöht.
  • Waffenschaden von „Ausbluten“ von 60% im Verlauf von 3 Sekunden auf 100% im Verlauf von 5 Sekunden erhöht.

Mit diesen Verbesserungen („Wirbelwind“ und „Seismisches Schmettern“ werden ähnlich angepasst, um die Nützlichkeit zu erhöhen) hoffen wir, diese Fertigkeiten mit Wutkosten auf allen Spielstufen für Spieler lohnenswerter zu gestalten.

Den kompletten Beitrag von Wyatt Cheng zu den Änderungen am Barbar kannst du auf der offiziellen Webseite des Spiels lesen!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche