Diablo 3-Hexendoktor: KolossUrsprünglich sollte Patch 1.0.3b noch in der gleichen Woche wie Patch 1.0.3a aufgespielt werden, musste jedoch aufgrund von Problemen verschoben werden. Einige wichtige Änderungen des Patches, darunter u.a. die geänderten Drop-Raten in Hölle und Inferno, wurden dann als Hotfix aufgespielt. Nun scheint Patch 1.0.3b jedoch in den Startlöchern zu stehen.

Wie Diablofans berichtet, stehen die Zeichen gut, dass der Patch in der kommenden Woche auf den Servern online gehen wird. Laut Diablofans weisen in den Spieldateien gefundene Strings zudem darauf hin, dass der Patch auch die Möglichkeit, Handelswaren und Rohstoffen im Echtgeld-Auktionshaus (RMAH) anzubieten, beinhalten könnte.

Bereits vor wenigen Tagen kündigte Blizzard an, dass Edelsteine, Färbemittel, Handwerksmaterialien, Schmiedepläne, Juweliersvorlagen und Lehrwerksseiten schon bald im RMAH gehandelt werden können. Der Handel mit Gold soll vorerst jedoch nicht möglich sein. Wann genau diese Änderung eingeführt werden soll, hat der Entwickler offiziell bisher noch nicht bekanntgegeben. Wir halten dich aber natürlich auf dem Laufenden, sobald es dazu und zu Patch 1.0.3b weitere Neuigkeiten gibt.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Patch 1.0.3b mit RMAH-Erweiterung in der nächsten Woche?"

Mhh die sollten vielleicht erst einmal die Probleme hinbekommen die sie nun seit Wochen mit dem AH haben bevor sie noch mehr Code rein quetschen.