Diablo 3 - Monsterstärke-System

Diablo 3: Monsterstärke – Was das System sein soll… und was nicht

Anzeige

Diablo 3 - Monsterstärke-SystemMit Patch 1.0.5 ging bei Diablo 3 Mitte Oktober auch das Monsterstärke-System online. Dieses ermöglicht es Spielern, die Lebenspunkte und den Schaden der Monster über Stärkestufen selbst zu bestimmen. Im offiziellen Forum ging Community Manager Grimiku vor wenigen Tagen nun darauf ein, was das Ziel des Systems ist… und was nicht.

Auslöser für Grimikus Beitrag war die Äußerung eines Spielers, er sei zu dem Schluss gekommen, eine Monsterstärke von 0 sei am besten. So könne man in dieser am besten Erfahrungspunkte für die Paragon-Level sammeln und am besten legendäre Items farmen. Ihn mache es traurig zu sehen, dass ein so tolles Endgame-System Spieler für die Herausforderungen nicht wirklich belohne.

Grimiku erklärte daraufhin, Ziel des Monsterstärke-Systems sei es, Spielern die Möglichkeit zu geben zu bestimmen, wie herausfordernd Gegner in jedem Schwierigkeitsgrad sind und im Gegenzug einige gute Boni auf die Abenteuer-Stats sowie die Chance auf Bonus-Items zu erhalten.

Nicht die Intention hinter dem System sei jedoch, dass Spieler das Gefühl bekommen, sie müssten zwingendermaßen mit höheren Monsterstärke-Stufen spielen, um bessere Belohnungen zu erhalten. Dies sei auch einer der Gründe, warum es bei der Monsterstärke keine Erfolge gebe. Die primäre Motivation soll laut Grimikus die Herausforderung und das Finden einer Stufe, die man genießen könne, sein.