Barbar im Schlachtgetümmel bei Diablo 3Bei Diablo 3 steht mit Patch 1.0.5 das nächste größere Update an. Konkret verraten hat der Entwickler bereits, dass es einen Bugfix bei einer Rune des Dämonenjägers geben wird und Massenkontroll-Effekte attraktiver werden sollen. Patch 1.0.5 wird jedoch noch einiges mehr beinhalten, darunter offenbar auch Anpassungen beim Balancing der Klassen.

Mit Patch 1.0.5 wird Blizzard einen Bug bei der Rune „Spur der Asche“ der Dämonenjäger-Fertigkeit „Salto“ beheben. Außerdem sollen die Massenkontroll-Effekte (Kontrollverlust-Effekte, Crowd Control) vor allem in höheren Schwierigkeitsgraden attraktiver gestaltet werden.

Nach wie vor steht zwar nicht fest, wann genau Patch 1.0.5 online gehen soll, in einem Bluepost verriet Commuity Manager Vaeflare jedoch nun, dass dieser neben bereits bekannten Änderungen noch mehr zu bieten haben werde. Weitere Details sollen in den nächsten Wochen bekanntgegeben werden.

Offenbar sind u.a. auch größere Änderungen am Klassen-Balancing geplant. Bereits im Vorfeld informierte Bashiok nun, dass Änderungen, die durch Datamining bereits vor der Veröffentlichung des Patches bekannt werden, den Anschein geben würden, dass viele Klassen abgeschwächt werden. Diese Änderungen sollen jedoch anderweitig kompensiert werden, sodass sie letztendlich keine Abschwächung, sondern eine Stärkung darstellen würden. Konkrete Details dazu sollen später in einem Blog-Beitrag auf der offiziellen Seite erläutert werden.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Kein Nerf sondern Buff – Patch 1.0.5 mit Änderungen an der Klassen-Balance"

Ja das Datamining hat definitiv seine nachteile da man einfach nicht das große Ganze sieht sondern immer nur Teilberreiche.