Das Rollenspiel Diablo 3Vor rund einer Woche stellte Game Director Jay Wilson in Aussicht, dass es im Hardcore-Modus von Diablo 3 vielleicht doch ein Echtgeld-Auktionshaus geben könnte. In einem neuen Tweet erklärte er nun jedoch, zum Release plane man für den Hardcore-Modus nur ein goldbasiertes-Auktionshaus.

Am 10.03.2012 antwortete Wilson via Twitter auf die Frage, ob es eine Chance auf ein Echtgeld-Auktionshaus im Hardcore-Modus gebe, dass man dies in Betracht ziehen würde, sofern Nachfrage bestehe.

Am Wochenende nun erklärte der Game Director auf die Frage, ob es denn nun genug Unterstützung dafür gebe, dass die Ergebnisse geteilt seien. Es gebe sowohl Befürworter als auch Gegner. Geplant sei für den Hardcore-Modus zum Release nach wie vor lediglich ein Gold-Auktionshaus. Es sei zu spät, dies jetzt noch zu ändern.

Wie Blizzard in der letzten Woche bekanntgab, wird Diablo 3 am 15.05.2012 erscheinen. Die Zeit bis dahin will das Team nutzen, um dem Spiel den letzten Schliff zu geben. Analysten erwarten, dass sich das Spiel im ersten Jahr 5 Millionen Mal verkaufen wird. Du willst pünktlich zum Release in Diablo 3 eintauchen? Wo du das Spiel zu einem guten Preis vorbestellen kannst, erfährst du in unserem Diablo 3 Key-Preisvergleich.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Kein Echtgeld-Auktionshaus für Hardcore-Modus in der Release-Version"

Richtige Entscheidung HC ist HC und nicht das man sich durch Echtgeld forteile gegen andere raus holt(wie du noob bist gestorben? Also mir ist das mit meinen geilen echtgeld Equip nicht passiert!)

Haben die HC-Chars kein Zugriff auf das accountweite Gold und die Truhe? Weil wenn doch, könnt ich ja einfach im normalen Modus für Echtgeld Gold kaufen und dann mit dem HC-Char im Gold-AH verballern – oder wo ist mein Denkfehler?