Diablo 3 - Artwork LandschaftWie Community Manager Grimiku vor wenigen Tagen bestätigte, könnten einige Boss-Kämpfe in Diablo 3 noch besser sein. Daher ist nun das Feedback der Community gefragt! Game Designer Travis Day äußerte sich zudem ein weiteres Mal zu den kommenden Änderungen bei den Drop-Raten von Gegenständen und deren Auswirkungen auf Gold und Handwerksmaterialien.

Einige Boss-Kämpfe verbesserungswürdig

Bei einigen Boss-Kämpfen in Diablo 3 gibt es noch Raum für Verbesserungen. Das bestätigte Grimiku Ende vergangener Woche im offiziellen Forum. „Wir lieben einige unserer Boss-Kämpfe (wie Belial, Schlächter und Diablo), aber stimmen auch zu, dass einige davon besser sein könnten“, so der Community Manager.

Man sei immer daran interessiert, Feedback von den Spielern zu erhalten und würde gerne auch konkrete Beispiele hören, die durchaus auch aus anderen Spielen kommen könnten. Berücksichtigen müsse man dabei jedoch, dass andere Spieler auch andere Limitationen bei den Bossen hätten. Wer seine Vorschläge einreichen möchte, kann dies im entsprechenden Thread im offiziellen Forum machen!

Änderung der Item-Drop-Raten und deren Auswirkungen

Wie Game Designer Travis Day bereits Anfang März ankündigte, sollen bei Diablo 3 in einem zukünftigen Patch die Drop-Raten von Items angepasst werden. Geplant ist dabei, die Häufigkeit, mit der seltene Gegenstände fallen gelassen werden, zu verringern. Im Gegenzug sollen die gedroppten Items jedoch deutlich besser ausfallen.

Auf die Frage eines Spielers, ob man im Gegenzug auch die Verkaufspreise der Items erhöhen werde, ging Day nun genauer ein. Dabei erklärte er, dass es Teil des Jobs eines Entwicklers sei, die Auswirkungen von Änderungen abschätzen zu können. Die Reduzierung der Drop-Rate von Items werde sicherlich auch die Rate von Gold und Handwerksmaterialien beeinflussen. Man werde die Werte wenn nötig entsprechend anpassen.

As designers part of our job is to understand and be aware of the ripples caused by changes we make. Reducing the drop rate of items in the future will certainly impact the rate at which players acquire gold and crafting materials and we will adjust values where necessary to compensate for this.


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Einige Boss-Kämpfe verbesserungswürdig + Travis Day zu den Änderungen an den Item-Drop-Raten"

Na von geschätzten 15 Bosskämpfen sind 3 Klasse? Na immerhin "Augenverdreh".
Ich finde es ja gut das Blizzard etwas machen will. Das möchte ich ihnen ja gar nicht streitig machen. Aber warum jetzt erst? Ich meine klar in der Beta konnte man ja nichts machen, da man ja die Leute nicht weiter als zum Skeletkönig gehen lassen wollte. Warum auch immer, aber hätte man vorher schon die Leute weiter gelassen wären da sicherlich wesentlich mehr dinge aufgefallen (und die Gefahr das es weniger kaufen.)