Release von Diablo 3 am 15.05.2012Nachdem Blizzard gestern Abend bereits ankündigte, dass in naher Zukunft hart gegen Cheater in Diablo 3 vorgegangen werde, gab Community Manager Zarhym im US-Forum nun bekannt, dass mittlerweile bereits mehrere Tausend Spieler vorübergehend oder dauerhaft gesperrt worden seien.

Die betreffenden Spieler hätten die Battle.net-Nutzungsbedingungen durch Verwendung von Cheats, Bots oder Hack-Programme verletzt. Durch die Sperrung oder den Bann der betreffenden Accounts soll nicht nur der Fair Play-Gedanke aufrecht erhalten werden, sondern auch die Stabilität und Performance des Services gewährleistet werden. Diese könnten laut Zarhym unter Botting, Hacking und ähnlichem leiden.

Wie immer habe es für Blizzard oberste Priorität, legitimen Spielern ein stabiles, sicheres und unterhaltsames Online Gaming-Erlebnis zu bieten. Man werde die Lage weiterhin im Auge behalten und bei Bedarf entsprechend reagieren.

We recently issued a round of account suspensions and bans to several thousand Diablo® III players who were in violation of the Battle.net® Terms of Use for cheating and/or using botting or hacking programs while playing. In addition to undermining the spirit of fair play that’s essential to everyone’s enjoyment of the game, botting, hacking, and other such exploitive behavior can contribute to stability and performance issues with the Battle.net service. As always, maintaining a stable, safe, and fun online-gaming experience for legitimate players is a top priority for us, and we’ll be continuing to keep watch on Battle.net and take action as needed. (Quelle)


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Cheats, Bots, Hacks – Blizzard bannt mehrere Tausend Spieler"

diablo 3 ist scheiße, ein spiel das nur zum cheaten gut ist