Diablo 3 - WallpaperMit Patch 1.0.5, der bereits im Oktober 2012 bei Diablo 3 online ging, versetzte Blizzard den Spawnpunkt des Dungeons „Wachturm“, der bis dato als beliebter Farm-Spot in Akt 1 galt, von nördlichen in das südliche Brachland. In einem ausführlichen Beitrag ging Community Manager Grimiku nun noch einmal genauer auf die Hintergründe dieser Änderung ein.

Laut Grimiku wurde der Wachturm geändert, da er im Vergleich zu den meisten anderen Farm-Locations wahnsinnig gut gewesen sei. Spieler hätten darin von einer abnormal hohen Elite-Gegner-Dichte, einer prächtigen Truhe und der Nähe zu einem Wegpunkt profitiert.

Zwar sei es prinzipiell kein Problem, wenn ein Farm-Spot gut oder sogar besser als andere Gebiete sei, dies werde jedoch zum Problem, wenn die Location alles andere in den Schatten stelle. Das Team habe sicherstellen wollen, dass Spieler sich nicht dazu verpflichtet gefühlt hätten, den Spot zu farmen, um nichts zu verpassen.

Daher habe man diesen in Patch 1.0.5 vom nördlichen in das südliche Brachland umgezogen. Die Idee dahinter sei gewesen, dass mehr Zeit benötigt würde, um diesen zu finden. Anfänglich sei nicht geplant gewesen, den Dungeon auch zu nerfen, letztendlich habe man die Elite-Dichte jedoch trotzdem heruntergesetzt. Der Wachturm sei also sowohl umgesetzt als auch abgeschwächt worden, an seiner Spawn-Chance habe sich jedoch nichts geändert.

Zitat von Grimiku

The Watch Tower was changed because of how insanely good it was compared to most farming locations. It benefited from having an abnormally high Elite density, resplendent chest spawn, and was located conveniently close to a waypoint (a combination which made it an outlier in terms of efficiency as well as a go-to spot for a large number of players). While there’s nothing wrong with a particular farming location being good or even better than other areas, it becomes an issue when one spot starts to eclipse everything else.

We wanted to make sure players didn’t feel like they had to farm that spot or else they’d be missing out, so in patch 1.0.5 we moved it from Northern Highlands to Southern Highlands with the idea that it would require spending some extra time to find it, since that was one of major reasons why the area was so OP. Initially we didn’t want to nerf the dungeon, but eventually the Elite density was toned down anyway, and the tower remains in Southern Highlands.

To answer your question, though, parts of the Watch Tower were nerfed, but the chances for it (and the merchant) to spawn have not changed. I wish you good luck in your search for the merchant, but it’ll probably take a few attempts!


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Blizzard zur Versetzung und Abschwächung des Dungeons Wachturm in Patch 1.0.5"

Fast 4 Patches später möchte man jetzt erklären warum man das getan hat? Um Blizzards Kommunikationspolitik muss es wirklich schlimm stehen. Ich habe im übrigen nichts dagegen das sie es geändert haben und ihre Erklärung klingt mehr als plausibel. Aber über die Geschwindigkeit müssen wir uns nochmal unterhalten :\