Battle.net-Authenticator im D3- und Starcraft-DesignBlizzard trifft weitere Vorbereitungen für die Einführung des Echtgeld-Auktionshauses! Ab sofort ist eine Nutzung des Battle.net-Guthabens nur noch mit einem Battle.net Mobile Authenticator oder einem Battle.net-Authenticator möglich.

Im Rahmen der Vorbereitungen auf den Start des Echtgeld-Auktionshauses nimmt Blizzard Änderungen an den Nutzungsbedingungen  vor und macht den Authenticator für das Battle.net-Guthaben zur Pflicht. Wenn du über die Battle.net-Accountverwaltung ab sofort Guthaben aufladen oder den Erlös deiner Verkäufe im Echtgeld-Auktionshaus auf dein Battle.net-Guthaben überweisen willst, benötigst du einen mit deinem Battle.net-Account verknüpften Authenticator.

Hast du dein Battle.net-Guthaben bereits vor dieser Änderung aufgeladen, kannst du rechtmäßige Käufe auf Battle.net und im Auktionshaus nach wie vor ohne Authenticator tätigen. Um dein Guthaben jedoch auch in der Zukunft aufladen zu können, wird wie beschrieben ein Authenticator benötigt.

Mit diesem Schritt will Blizzard eine zusätzliche Ebene der Accountsicherheit einführen, die eine sicherere Auktionshausumgebung gewährleisten soll:

Uns ist bewusst, dass dies für unsere Spieler zusätzliche Schritte während des Login-Vorgangs verursacht, doch wir glauben diese zusätzliche Ebene der Accountsicherheit wird helfen, eine sicherere Auktionshausumgebung für alle Spieler zu gewährleisten. (Quelle)

Laut InGame-Meldung ist eine Einführung des Echtgeld-Auktionshauses derzeit für Mittwoch, den 13.06.2012 geplant.

» Battle.net-Authenticator jetzt bei Amazon bestellen


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!


Verwandte Preisvergleiche

Kommentare zu "Diablo 3: Authenticator für Battle.net-Guthaben ab sofort Pflicht"

Also erst mal eine gute Sicherheitsidee, anders rum wtf jetzt wird man schon gezwungen extra Geld aus zu geben um damit man Geld ausgeben kann!

0Just saying but this could lead to other tnighs. with how everything is evolving its only a matter of time to people who have this app start getting there accounts hacked. remember people make apps for the android and iphone so whose to say none of them will have your information sent to them? better hope its not you cause thats alot of time gone down the drain. and the next step would be to put an authenticator on your phone to login to the app, but what if you use your phone for the authenticator?